Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Ohne Helm: Radlerin mit schweren Kopfverletzungen

Schwere Kopfverletzungen

SCHWEINFURT. Mit schweren Kopfverletzungen musste am Montagnachmittag eine Fahrradfahrerin ins Krankenhaus gebracht werden. Der 76-Jährigen war von einer Autofahrerin die Vorfahrt genommen worden. Bei dem anschließenden Sturz auf die Fahrbahn wurde die Rentnerin schwer verletzt. Laut dem behandelnden Notarzt an der Unfallstelle besteht derzeit jedoch keine Lebensgefahr.

Gegen 15.20 Uhr radelte die Frau auf der Stresemann in Richtung zur Hauptbahnhofstraße. Eine aus der untergeordneten Gustav-Heusinger-Straße ausfahrende 71-Jährige in ihrem Kia Sportage übersah aus bisher nicht bekannten Gründen die Radfahrerin und es kam zu dem folgenschweren Zusammenstoß.

Keinen Fahrradhelm getragen

Hätte die Fahrradfahrerin einen Fahrradhelm getragen, wären die Kopfverletzungen mutmaßlich weit weniger schlimm aufgetreten. Gegen die Autofahrerin wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall ermittelt. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT