Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Aufmerksame Polizeibeamte

Mit Elektroschocker hantiert

SCHWEINFURT. Aufmerksame Polizeibeamte hatten zunächst am Samstagabend Erfolge zu vermelden.

Ein auf dem Weg zum Dienst befindlicher Beamter erkannte an der Gutermannpromenade in einer Gruppe von jungen Leuten, wie ein Mann mit einem Elektroschocker, welcher in einer Taschenlampe verbaut war, herumhantierte.

In Gebüsch geworfen

Da solch ein Gegenstand nicht erlaubt ist, kam er nachdem er in der Dienststelle war, mit einem Kollegen und dem Streifenwagen zur Gruppe zurück. Ein Wegwerfen des verbotenen Gegenstandes half auch nichts mehr, er wurde direkt neben der Gruppe im Gebüsch aufgefunden.

Schließlich gab der zuvor bereits beobachtete Mann zu, dass es sich um seine Taschenlampe handelt. Eine Anzeige nach dem Waffengesetz wird nun gegen ihn vorgelegt, der verbotene Gegenstand unterliegt der Einziehung.

Betäubungsmittel aufgefunden

Einer Streife fiel dann ein Mann gegen Mitternacht auf, wie er aus einem Rohbau in der Mainberger Straße kam. Da der Verdacht zunächst in Richtung eines Eigentumdeliktes ging, wurde der Mann durchsucht.

Dabei wurde bei ihm Betäubungsmittel aufgefunden. Nach erfolgter Sachbearbeitung und Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzes, wurde er wieder entlassen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT