Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Erheblich betrunkener Autofahrer

Viel zu tief ins Glas geschaut

SCHWEINFURT. Sage und schreibe 2,76 Promille pustete ein Autofahrer ins Testgerät, der am späten Sonntagnachmittag von der Polizei in der Würzburger Straße kontrolliert worden ist.

Der Litauer durfte danach natürlich nicht mehr weiterfahren und sein Fahrzeugschlüssel ist bis zum Nachweis der vollkommenen Nüchternheit vorläufig eingezogen worden.

Polizeikontrolle

Gegen 17.50 Uhr wurde der 44-Jährige mit seinem Nissan Lieferfahrzeug zu einer Kontrolle angehalten. Sofort schlug den Ordnungshütern eine dicke Alkoholwolke aus dem Fahrzeuginnenraum entgegen.

Nach dem überaus deutlichen Testergebnis erfolgte die vorläufige Festnahme und Verbringung zur Dienststelle.

Führerschein beschlagnahmt

Hier führte ein Arzt eine Blutentnahme durch. Danach wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Weil der Beschuldigte eine Meldeadresse in Schweinfurt hat, wurde er nach einer Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und der Beendigung der erforderlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Jetzt läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen ihn.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT