Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Das gibt es in der Bücherbox Schweinfurt

Lesestoff mit anderen teilen

Trotz aller medialer Unterhaltungsmöglichkeiten gehören Bücher für viele noch bis heute zum liebsten Zeitvertreib. Gleichzeitig lesen wohl nur wenige ein Buch tatsächlich zweimal. Meist fehlt es dann einfach zu sehr an Spannung, so dass die Bücher nach dem ersten Lesen oftmals jahrelang in alten Schränken einstauben. Wäre es nicht schön, wenn stattdessen jemand Neues ein solches zu lesen bekommt? Die Lösung dafür heißt „Bücherbox“ und ist in Schweinfurt bereits zu finden!

Kostenfrei Bücher mitnehmen

Das Prinzip ist ganz einfach: An bestimmten Orten stehen beispielsweise umgebaute Telefonzellen oder Regale, die mit Büchern gefüllt sind. Wenn man also auf der Suche nach neuem Lesestoff, kann man einfach dort hin gehen und in der Bücherbox nach neuer Inspiration stöbern – und im Erfolgsfall direkt ein neues Buch mit nach Hause nehmen. Das Beste daran: Alles komplett kostenfrei!

Lesen als preiswerte Unterhaltung

Damit die Bücherbox nicht bereits nach kürzester Zeit leer ist, soll das Prinzip natürlich nicht nur zum Bücher nehmen, sondern auch geben animieren. Jeder der ältere Bücher besitzt, die er vorerst kein zweites Mal lesen möchte, kann diese ganz einfach selbst für andere bereitstellen. Ein solches Wiederverwenden macht Lesen zu einer noch preiswerteren Unterhaltungsmöglichkeit und gibt einem außerdem die Möglichkeit, ganz neue Autoren zu entdecken.

Standorte in Schweinfurt

Zwar ist das Projekt definitiv noch ausbaubar, doch an einem Ort in Schweinfurt besitzen wir die Möglichkeit zum Büchertauschen bereits. Auf dem Zeughausplatz steht seit einiger Zeit eine vom Schweinfurter Karikaturisten Hein A. Böhm umgestaltete Telefonzelle – verwendet als Bücherbox. Im Innern befinden sich auf eingebauten Regalen viele Bücher, die getauscht und wiedergelesen werden wollen. Jeder Schweinfurter kann nach Herzenslust tauschen und lesen. Sein Lieblingsbuch einstellen und anderen damit eine Freude machen oder sich neuen Lesevorrat mitnehmen, beides ist möglich, 24 Stunden und kostenlos.

Inhalt der Bücherbox

Derzeit ist die umgebaute Telefonzelle auch ziemlich gut gefüllt: Sowohl eine Auswahl an Ratgebern als auch Romane wie „Elfentanz“ oder „Die Reichen sind anders“ kann man sich in der Schweinfurter Bücherbox zum Lesen mitnehmen. Auch ein Buch über den verstorbenen Udo Jürgens befindet sich momentan darin. Nur spärlich vorhanden sind allerdings neuere Bücher – falls jemand zuhause also noch Literatur jeglicher Art herum liegen hat, die kein zweites Mal gelesen werden: Ab in die Bücherbox damit! Die Mitmenschen werden sich mit Sicherheit darüber freuen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT