Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

B 286, in Höhe von Schwebheim

Etwa in Höhe des nördlichen Ortseingangs von Schwebheim hat sich am frühen Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 286 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurden mehrere Personen zum Teil schwer verletzt und es entstand ein Gesamtschaden von rund 52 000 Euro.

Ursache

Als Unfallursächlichkeit wird derzeit von einem möglichen Sekundenschlaf des Unfallverursachers ausgegangen.
Der 30-jährige Schweinfurter war gegen 6.40 Uhr bei dichtem Nebel mit seinem 5er BMW auf der Bundesstraße von Schweinfurt aus in Richtung Gerolzhofen unterwegs.

Ablauf

An der eingangs beschriebenen Unfallörtlichkeit kam er auf die Gegenfahrspur und touchierte zunächst einen entgegenkommenden VW Golf, an dessen Lenkrad ein 48-Jähriger saß. Anschließend prallte der BMW noch frontal gegen das nächste entgegenkommende Auto, einen Opel Astra, der von einem 55-Jährigen gelenkt worden ist.
Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, sein 20-jähriger Beifahrer und der 55-Jährige im Opel dagegen schwer.

Die Feuerwehren aus Grafenrheinfeld, Röthlein und Schwebheim waren mit rund 30 Mann vor Ort. Sie unterstützten die Polizei bei der Absperrung, der Verkehrsregelung und der Bergung der Personen aus ihren jeweiligen stark demolierten Fahrzeugen.

Die Verletzten wurden nach einer Erstversorgung durch den Notarzt vom Rettungsdienst in verschiedene Schweinfurter Krankenhäuser abtransportiert. Die drei am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten alle abgeschleppt werden.
Die Unfallörtlichkeit war bis gegen 9 Uhr für den Verkehr gesperrt.
Gegen den Unfallverursacher wird jetzt unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall ermittelt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT