Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Unaufmerksamkeit ausgenutzt und Geld entwendet

Zwei Diebstähle

Gleich zweimal schlugen bisher unbekannte Diebe am gestrigen Donnerstag zu und brachten die Opfer um ihr Erspartes. In beiden Fällen nutzten die Täter dabei eine kurze Unaufmerksamkeit ihrer Opfer aus.

Fall Marktkauf

Die erste Tat ereignete sich auf dem großen Kundenparkplatz des Marktkaufs in der Carl-Benz-Straße. Ein älteres Ehepaar belud gegen 10 Uhr ihren VW Touran mit den zuvor getätigten Einkäufen. Die Handtasche lag dazu auch im Einkaufswagen. Während des Umladevorgangs vom Einkaufswagen in den Kofferraum des Autos ergriff sich jemand, von den beiden älteren Herrschaften unbemerkt, die Handtasche und verschwand damit.

Neben den üblichen Plastikkarten, wie Führerschein, Personalausweis und Krankenversicherungskarten, fehlt jetzt auch das im ebenfalls mitentwendeten Geldbeutel befindliche Bargeld von geschätzten 200 Euro.

Fall Roßmarkt

Der andere Fall spielte sich in einem Geschäft am Roßmarkt ab. Um die Mittagszeit hielt sich ein 76-Jähriger dort auf, um Kopien zu machen. Während des Kopiervorgangs ging er zur Kasse, um zu bezahlen. Dabei legte er seine schwarze Ledergeldbörse daneben ab. Als er sich einmal kurz umdrehte, um nach dem Kopierer zu sehen und die Verkäuferin ebenfalls abgelenkt war, klaute ein Unbekannter oder eine Unbekannte in den paar Sekunden den an der Kasse liegenden Geldbeutel.

Weil das Geschäft zu dieser Zeit stark frequentiert war und sich eine größere Kundenanzahl hier aufhielt, fiel dem Opfer kein Verdächtiger auf. Seine Geldbörse war aber wie vom Erdboden verschluckt. Neben den diversen Plastikkarten fehlt ihm jetzt natürlich explizit das Bargeld in einer Höhe von rund 80 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT