Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Mehrere Einbrüche in Büros: Kripo sucht Zeugen

Tatzusammenhang wahrscheinlich

LKR. HASSBERGE. Zwischen Sonntag und Dienstag sind bei den Polizeiinspektionen Haßfurt und Ebern mehrere Einbrüche gemeldet worden.

Der Gesamtbeuteschaden beläuft sich auf einige tausend Euro. Es ist wahrscheinlich, dass die Taten im Zusammenhang stehen.

Die Kripo Schweinfurt hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen.

Tresor entwendet

Ein Einbruch ereignete sich im Zeitraum zwischen Sonntagabend, 22.00 Uhr, und Montagmorgen, 07.00 Uhr, in Hofheim in Unterfranken.

Ein Unbekannter drang gewaltsam durch ein Fenster in die Büroräume der Diakonie in der Martin-Luther-Straße ein.

Er entwendete unter anderem einen Tresor mit Bargeld.

Bargeld gestohlen

Ein weiterer Einbruch ereignete sich am Montag, im Zeitraum zwischen 01.30 Uhr und 08.00 Uhr, in Burgpreppach.

Dort stieg der Täter in ein Gemeindehaus in der Fuchsgasse ein. Entwendet wurden in diesem Fall einige hundert Euro Bargeld.

Fenster aufgebrochen

Möglicherweise war es derselbe Täter, der in der Nacht zum Dienstag in einem Hotel in Königsberg in Bayern aktiv war.

Zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr brach der Unbekannte ein Fenster in der Salzgasse auf, stieg in das Hotel ein und machte sich an der Rezeption zu schaffen. Außerdem brach er die Tür zu einem angrenzenden Büro auf.

Der Einbrecher entwendete einen größeren, schweren Tresor, den er offenbar durch das Foyer zum Haupteingang schaffte und anschließend noch eine Sandsteintreppe hinunter wuchtete.

Unerkannt entkommen

Auch in diesem Fall entkam der Täter unerkannt. Er hinterließ zudem einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Es ist davon auszugehen, dass der Tresor in unmittelbarer Nähe des Tatortes in ein Fahrzeug eingeladen worden ist.

In allen Fällen hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt die Ermittlungen übernommen und der Sachbearbeiter setzt dabei nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Wer in den fraglichen Zeiträumen etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit den Einbrüchen im Zusammenhang stehen könnte, wird dringend gebeten, sich mit der Kripo unter der Telefonnummer 09721/202-1731 in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT