Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Streit im horizontalen Gewerbe

Doppelbuchung

Sprichwörtlich in die Haare gerieten sich am Sonntagabend zwei Damen aus dem horizontalen Gewerbe. Hintergrund war eine Auseinandersetzung um die Nutzung einer sog. Terminwohnung in der Innenstadt, die offensichtlich von zwei Parteien gleichzeitig gebucht worden war.

Die herbeigerufene Polizeistreife beendete den Streit: eine 20-jährige Frau durfte bleiben, während ihre 50-jährige Kontrahentin den Rückzug antreten musste und mit ihrer Mutter in einem Hotel unterkam. Den aufnehmenden Beamten war schon vorher der hohe Alkoholisierungsgrad der Frau aufgefallen.

Stark alkoholisiert

Sie staunten daher nicht schlecht, als ihnen unweit der Wohnung plötzlich die 50-Jährige am Steuer eines Nissan entgegenkam. Da eine Anhaltung im fließenden Verkehr nicht mehr möglich war, klopfte die Streifenbesatzung an der Tür des Hotels.

Ein Alkotest bestätigte den Verdacht: die Dame kam auf einen Promillewert von 2,10 und musste daher eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihr Führerschein wanderte zu den Akten.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT