Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

„Drogen-Party“ aufgelöst

Mehrere Ermittlungsverfahren

SCHWEINFURT. Als Spaßverderber traten am späten Mittwochnachmittag eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter auf. Sie platzen durch Zufall mitten in eine Kifferrunde und beendeten sogleich das Spektakel.

Jetzt laufen gegen die vier beteiligten Personen, eine Frau und drei Männer im Alter zwischen 26 und 34 Jahren, jeweils Verfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Marihuanageruch

Kurz vor 19 Uhr klingelten die beiden Polizisten an einer Wohnung im Stadtteil Bergl.
Auf Grund einer zurückliegenden Anzeige wegen Diebstahls und Unterschlagung gab es für die Sachbearbeiterin noch diverse Fragen mit der Beschuldigten zu erörtern.

Als die Tür der Wohnung von der 33-Jährigen geöffnet worden ist, wehte den Ordnungshütern sofort der bekannte Geruch von Marihuana in die Nasen.

Kifferrunde

Deshalb wurde die Wohnung sofort betreten und im Wohnzimmer sind noch drei weitere Männer festgestellt worden.

Die illustre Kifferrunde wurde sofort aufgelöst und eine weitere Streifenwagenbesatzung hinzugezogen.

Rauschgifthund

Bei der Durchsuchung der Beschuldigten und der Wohnung, wozu auch noch ein Rauschgifthund dazu beordert worden ist, konnte dann Marihuana, Amphetamin, Cannabissamen und Haschisch, jeweils in geringen Mengen, sichergestellt werden. Außerdem hatte einer der Beschuldigten auch noch Viagra einstecken.

Für den Besitz des rezeptpflichtigen Medikaments konnte er jedoch keinen Nachweis führen, so dass es ebenfalls eingezogen worden ist.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT