Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Schüsse vor Diskothek

Schreckschusswaffe

SENNFELD. Eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz hat sich ein 20-jähriger Schweinfurter am späten Donnerstagabend eingehandelt.

Der Heranwachsende hat mit einer erlaubnisfreien Schreckschusswaffe aus seinem Mercedes heraus in die Luft geschossen.

Schussgeräusche wahrgenommen

Kurz vor Mitternacht hielt sich die Besatzung einer Zivilstreife vor der neu eröffneten Diskothek in der Schweinfurter Straße auf und beobachte das dortige Treiben und den regen Besucherandrang.
Auf einmal nahmen die Beamten Schussgeräusche wahr.

Schnell konnten sie deren Herkunft lokalisieren und den Beschuldigten vorläufig festnehmen.

In die Luft „geballert“

Der Schütze saß in seiner S-Klasse und hatte in seinem jugendlichen Leichtsinn mit der Waffe in die Luft geballert.

Sie und die dazugehörige Munition wurden daraufhin beschlagnahmt und gehen demnächst mit einer Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft. Etwaige Gründe für sein dummes Handeln konnte der Schütze nicht vorbringen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT