Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Einbrüche in Kellerabteile

Schreckschusswaffen und Luftpistole

SCHWEINFURT. Im Zeitraum von Freitag- bis zum Samstagvormittag wurden im Mehrfamilienhaus Johann-Sebastian-Bach-Straße 18 vier Kellerabteile aufgebrochen. Zu einem möglichen Täter liegen noch keine Hinweise vor.

Er hat jedoch reichlich Beute gemacht, unter anderem drei Schreckschusswaffen und eine Luftpistole samt Munition.

Körperliche Gewalt

Gegen 8 Uhr stellte einer der geschädigten Abteilbesitzer den Einbruch in sein Abteil fest. Bei der anschließenden Sachverhaltsaufnahme vor Ort gesellten sich noch drei weitere Opfer hinzu.

So wie es aussah, hat der Unbekannte durch einfache körperliche Gewalt die jeweiligen Schließmechanismen überwinden könnten.

Der Sachschaden ist deshalb als gering anzusehen.

Hoher Beutewert

Dem gegenüber steht aber ein hoher Beutewert.

Neben den bereits beschriebenen Waffen und der Munition „bewaffnete“ sich der Einbrecher zudem auch noch mit einem Bosch Akkubohrer und 12 Dosen eines Energy Softdrinks.

Summa summarum dürften so etwa rund 700 Euro Entwendungsschaden zusammengekommen sein.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT