Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Räuberischer Ladendiebstahl – Täter entkommt unerkannt

Flucht mit Gewalt

SCHWEINFURT. Wegen eines räuberischen Ladendiebstahls ermittelt derzeit ein Beamter der Inspektion. Vorausgegangen war ein Ladendiebstahl am Dienstagnachmittag in einem Drogeriemarkt in der Spitalstraße, wobei sich der Unbekannte durch Gewaltanwendung seine Flucht und den Erhalt der Beute ermöglichte. Auf dem Fluchtweg konnte später aber vermutlich ein Großteil der Beute, Playstation-Spiele, wiederaufgefunden werden.

Gegen 13.40 Uhr fiel einem Ladendetektiv der spätere Täter auf, wie er unzählige Playstation-Spiele im Gesamtwert von knapp 1100 Euro so nach und nach in seiner knielangen Parker-Jacke verschwinden ließ.

Diebesgut zum Großteil aufgefunden

Als ihn der Bedienstete nach dem Verlassen der Kassenzone auf den Diebstahl ansprechen und festhalten wollte, stieß er diesen heftigst zur Seite und flüchtete. Sein anfänglicher Fluchtweg verlief über die Metzgergasse in Richtung zum Museum.

Auf diesem Weg konnte kurz danach durch die Polizeibeamten und mehrere Passanten vermutlich ein Großteil des Diebesgutes wiederaufgefunden werden. Entweder hat es der Täter bei der Flucht verloren oder absichtlich weggeworfen.

Eine Fahndung nach ihm verlief leider erfolglos.

Täterbeschreibung:

Männlich, etwa 20 Jahre alt und rund 180 Zentimeter groß; bei dem Diebstahl trug der junge Mann einen großen blauen Parker, der ihm bis zu den Kniekehlen reichte.

Hinweise dazu bitte an die Schweinfurter Polizei richten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT