Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Weihnachtsmärkte – Bummeln im Advent

Es ist Weihnachtsmarktzeit

Mit dem ersten Besuch eines Weihnachtsmarktes beginnt für viele die Adventszeit erst so richtig. Das Jahr neigt sich dem Ende, gebrannte Mandeln und eine Tasse heißer Glühwein sorgen für Behagen und Entschleunigung in der kalten Jahreszeit.

Wirtschaftliche Wichtigkeit

Die Bedeutung von Weihnachtsmärkten ist auch für die regionale Wirtschaft – insbesondere für Tourismus und Handel – nicht zu unterschätzen. „Nicht nur in den größeren Städten Mainfrankens, auch in kleineren Orten bringen Weihnachtsmärkte hohe Umsätze für Einzelhändler, Gastronomen, Beherbergungsbetriebe oder Direktvermarkter. Sie sind aber auch eine wichtige Einnahmequelle für Vereine, Kindergärten oder Schulen.“, betont Dr. Christian Seynstahl, IHK-Referent für Regionalentwicklung.

Von traditionell bis rekordverdächtig

Ein echter Besuchermagnet sind sicherlich die beiden größten Weihnachtsmärkte in Würzburg und Schweinfurt, die bereits am ersten Adventswochenende eröffnet werden und mit besonderen Events aufwarten, doch auch bei den zahlreichen kleineren Weihnachtsmärkten lohnt der Besuch. Die Konzepte der Märkte sind vielfältig: Mancher Weihnachtsmarkt ist traditionell konzipiert und blickt auf eine jahrzehntelange Geschichte zurück, wie der bereits 1982 ins Leben gerufene Königsberger Weihnachtsmarkt.

Andere werben mit Superlativen, wie „Kitzingen leuchtet“ mit der größten Adventskerze Bayerns und Schneegarantie. Wer das Ambiente besonders romantischer Märkte sucht, wird beispielsweise auf den mainfränkischen Schlössern in Münnerstadt, Elfershausen, Oberschwappach, Giebelstadt oder Rödelsee fündig.

Jetzt schon in Stimmung kommen

Bereits im November öffnen die ersten Weihnachtsmärkte, zum Beispiel der „Hüttenheimer Hofgenuss“ oder der Weihnachtsmarkt in Eichelberg (jeweils am 19. November). Wer auch zwischen den Jahren weihnachtliches Flair genießen möchte, kommt bei der „Gerolzhöfer Krippenstraße“ mit 20, teils historische Krippen, bis zum 8. Januar 2017 auf seine Kosten.

Übersicht der Märkte

Die IHK hat eine Übersicht mit fast 100 ausgewählten mainfränkischen Weihnachtsmärkten auf ihrer Website zusammengestellt. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der IHK.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT