Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Unfall beim Einfahren in die Maintalautobahn

Eine Person leicht verletzt

SCHWEINFURT. Beim Einfahren in die Maintalautobahn Schweinfurt-Bamberg ist es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen, an dem ein Fahrzeug beteiligt war. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 6.000,– Euro belaufen.

Gegen 15:10 Uhr war zunächst eine 21-Jährige aus Hofheim mit ihrem Pkw auf der B 286 in Richtung Schweinfurt unterwegs. An der Anschlussstelle Schweinfurt-Zentrum wollte sie mit ihrem Audi auf die A70, bei Regen und nasser Fahrbahn, in Richtung Bamberg auffahren. Am Ende des Auffahrastes verlor sie wegen der überhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Der Pkw schleuderte zunächst gegen die rechte Schutzplanke und anschließend mit einer Drehbewegung an die linke Schutzplanke. Schließlich kam der Audi entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Durch den Verkehrsunfall zog sich die Fahrerin leichte Verletzungen zu. Sie wurde in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT