Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Einbrüche im Stadtgebiet

Bargeld und Schmuck bei Einbruch erbeutet

SCHWEINFURT. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich in der Zeit vom 08.11.2016 bis Mittwoch gewaltsam Zugang zu einem Haus in der Theresienstraße. Der Unbekannte erbeutete Bargeld und Schmuck im Wert von mehr als 1.000 Euro, anschließend entfernte er sich unerkannt. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Schweinfurt.

Eine böse Überraschung erlebte die Bewohnerin des Hauses als sie aus ihrem 14-tägigen Urlaub zurückkehrte. Ein bislang unbekannter Täter hatte sich offensichtlich gewaltsam Zugang zu dem Haus verschafft und Bargeld und Schmuck entwendet. Aufgrund einer bereits vorliegenden Zeugenaussage könnte sich die Tat bereits im Laufe der letzten Woche ereignet haben.

Zeugen, die in den letzten 14 Tagen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Theresienstraße gesehen haben, werden gebeten sich bei der Kripo Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Versuchter Einbruch Heinrich-Zierl-Straße

Zu einem versuchten Wohnungseinbruch ist es in der Zeit von Samstagmittag bis Mittwochabend in der Heinrich-Zierl-Straße gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache ließ der Täter jedoch von seinem Vorhaben die Tür aufzubrechen ab und entfernte sich unerkannt. Die Schweinfurter Kripo führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nachdem der Wohnungsinhaber an seiner Tür die Hebelspuren festgestellt hatte informierte er die Polizei. Anhand der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der Täter versuchte gewaltsam in die Wohnung zu gelangen. Noch bevor er die Tür aufbrechen konnte entfernte sich der Täter jedoch unerkannt. Dabei hinterließ er einen Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Die Kripo Schweinfurt bittet Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen in der relevanten Zeit gemacht haben, sich unter der Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT