Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Einbruch im Drogenmilieu

Betäubungs- und Dopingmittel sichergestellt

Mitte November hatte sich in einer Wohnung in der Innenstadt ein Einbruchdiebstahl ereignet. Dabei zählten unter anderem ein Computer sowie ein Plattenspieler zur Beute des Täters.

Nachdem das Opfer Verdachtsmomente gegen einen Bekannten aussprach, wurde über die Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbefehl für dessen Wohnung beantragt, Dieser führte nicht nur zum Auffinden des Diebesgutes, sondern als Zufallsfund auch noch zur Beschlagnahme von Betäubungs- und Dopingmittel.

Ablauf

Am 16. November meldete das 24-jährige Opfer den Einbruch in seine Wohnung. Dabei war der Täter recht brachial vorgegangen, weil er die Wohnungstür einfach eingetreten hat.

Bei der Sachverhaltsaufnahme schilderte der Wohnungsbesitzer noch von Geldforderungen, die er gegenüber einem Bekannten zu leisten hätte. Bezüglich der ganzen Vorgehensweise bezichtigte er genau diesen als Täter. Beide Personen sind der Polizei aus dem Drogenmilieu bekannt.

Mit einem Wohnungsdurchsuchungsbeschluss ausgestattet klingelten mehrere Beamte nun am letzten Freitag an der Tür des etwa gleichaltrigen Landkreisbewohners. Und siehe da, hier konnte nicht nur das Diebesgut von dem Einbruch, sondern auch noch Rauschgift und Testosteron aufgefunden und sichergestellt werden.

Gegen den Täter werden jetzt Anzeigen an die Staatsanwaltschaft wegen Einbruchdiebstahls, und des unerlaubten Besitzes von Drogen und Dopingmitteln erstellt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT