Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Irrfahrt mit gestohlenem Taxi

Polizei stoppt alkoholisierte 24-Jährige

ELFERSHAUSEN, LKR. BAD KISSINGEN. Eine 24-Jährige hat in der Nacht eine Irrfahrt mit einem Taxi vollzogen. Erst als sie sich in einer Sackgasse in Langendorf festgefahren hatte, stoppte sie die Hammelburger Polizei. Der Pkw wurde sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Nach bisherigen Erkenntnissen muss die 24-Jährige irgendwann am Donnerstagabend in Kassel ein Taxi gerufen haben. Dessen Fahrer sollte sie nach Hause bringen. Die Fahrt führte dann über die A7 in Richtung Süden bis zur Rastanlage Uttrichshausen.

Dort legte der Taxifahrer eine Pause ein und begab sich kurz zur Toilette. Diese Gelegenheit nutzte die 24-Jährige, setzte sich ans Steuer und fuhr davon.

In Sackgasse geraten

Gegen 23.30 Uhr meldete sich dann ein Anwohner der Frankenstraße im Elfershausener Ortsteil Langendorf bei der Hammelburger Polizei. Ihm war das Taxi aufgefallen, als es in der Sackgasse rangierte.

Eine Streife war dann rasch vor Ort und das Taxi von seinem Besitzer zwischenzeitlich als gestohlen gemeldet.

Keine Fahrerlaubnis

Die 24-Jährige aus dem Raum Kassel, die auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde vorläufig festgenommen und musste die Ordnungshüter zur Dienststelle begleiten.

Dort ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von rund einem Promille. Es folgte eine Blutentnahme. Das Taxi wurde sichergestellt und wird jetzt vom rechtmäßigen Eigentümer wieder abgeholt.

Gegen die 24-Jährige wurden strafrechtliche Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Benutzens eines Pkw eingeleitet.

Die junge Frau blieb bis zum Freitagmorgen in der Wache sitzen und nahm den ersten Zug zurück nach Hause. Die Polizei hat ihr dafür einen detaillierten Fahrplan ausgedruckt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT