Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Streifenwagen „trifft“ Verkehrszeichen

Bekanntschaft mit Verkehrszeichen

SCHWEINFURT. Bekanntschaft mit einem Verkehrszeichen machte am Sonntagnachmittag ein Streifenfahrzeug der Polizei. Dabei ist am BMW und der Verkehrseinrichtung ein geschätzter Blechschaden von mehreren tausend Euro entstanden.

Nachdem jetzt bereits in den sozialen Netzwerken die Häme über den Unfallfahrer schon Eimerweise ausgeschüttet worden ist, wird die Unfallmeldung jetzt auch noch amtlich an die allgemeine Öffentlichkeit transportiert.

Kurz nach 15 Uhr war die Besatzung eines Streifenwagens in der Wilhelm-Leuschner-Straße unterwegs.

Beim Wenden ins Rutschen geraten

Als im Gegenverkehr plötzlich ein Autofahrer auftauchte, der seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, wollte der 22-jährige Fahrer des Dienstautos wenden, um dem Verkehrssünder nachzusetzen.

Beim Wendevorgang kam der BMW auf der feuchten Fahrbahn jedoch ins Rutschen und knallte ziemlich heftig gegen die beiden am Fahrbahnrand aufgestellten Verkehrszeichen.

Damit hatte sich die Nachfahrt nach dem unbekannten Autofahrer auf der Stelle und ziemlich abrupt erledigt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch eine externe Dienststelle, in diesem Fall die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck.

Gegen den Unfallfahrer wird jetzt, wie bei jedem anderen Verkehrsteilnehmer auch, wegen mehrerer Verkehrsordnungswidrigkeiten ermittelt. Außerdem wird auch noch ein disziplinarrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT