Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Zwei Unfallverursacher

Auf rund 9500 Euro wird der Gesamtschaden geschätzt, der bei einem Auffahrunfall am Montagmittag in der Alten Bahnhofstraße entstanden ist. Dabei wurden zwei Unfallverursacher ausfindig gemacht und jeweils mit Verwarnungsgeld belegt.

Ablauf

Gegen 11.30 Uhr hielt ein 39-jähriger Mazda 5 Fahrer wegen Gegenverkehrs verkehrsbedingt an, weil er nach links in seine Tiefgarage abbiegen wollte.

Ein hinter ihm fahrender 69-Jähriger in seinem Skoda Fabia erkannte das Abbremsen des Vorausfahrenden noch rechtzeitig und hielt hinter dem Mazda ebenfalls an.

Ein weiterer Nachfolgender, ein 80-Jähriger mit seinen VW Tiguan, konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, fährt auf den Skoda auf, wodurch der noch auf den Mazda gewuchtet wird.

Dem aber noch nicht genug, kurz darauf kracht noch eine 76-Jährige mit ihrem VW Polo auf das letzte Fahrzeug, den Tiguan, auf.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT