Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Hochwertiger Audi entwendet

Ausnutzung des Keyless-Go-Systems

OBERLEICHTERSBACH – OT UNTERLEICHTERSBACH, LKR. BAD KISSINGEN. Einem Unbekannten ist es in der Nacht von Montag auf Dienstag gelungen einen Audi A 6 zu öffnen und zu entwenden. Die Schweinfurter Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und hofft auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Sachverhalt

In der Zeit von 23:00 bis 06:30 Uhr entwendete ein Unbekannter in der Hermann-Wandke-Straße einen geparkten Audi. Der Eigentümer des schwarzen A 6, mit dem amtlichen Kennzeichen: KG-GX 3, hatte sein Fahrzeug in der Zufahrt vor dem Haus geparkt. Am nächsten Tag musste er feststellen, dass der Pkw gestohlen worden war.

Dem Sachstand nach ist davon auszugehen, dass zur Tatbegehung das Keyless-Go-System, mit welchem der Audi ausgestattet war, ausgenutzt wurde. Der Zeitwert des Audis beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.

Mittels sogenannter Funkwellen-Verlängerer ist es den Dieben möglich, Fahrzeuge mit „Keyless-Go“-Systemen zu starten. Dabei wird durch einen Empfänger in der näheren Umgebung des Hauses das Funksignal des Schlüssels aufgenommen und an einen Sender am Pkw weitergeleitet.

Zur Aufklärung der Tat ist die Kriminalpolizei Schweinfurt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich von Unterleichtersbach verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben oder Hinweise zu dem entwendeten Pkw geben können, werden gebeten, sich unter Tel: 09721/202-1731 zu melden.

Das Polizeipräsidium Unterfranken gibt Fahrern von Pkws mit dem Keyless-Go-System folgende Verhaltenstipps:

  • Parken Sie hochwertige Pkw nach Möglichkeit in einer verschlossenen Garage
  • Bewahren Sie die Schlüssel, inklusive der Ersatzschlüssel, in einer Schlüsselmappe oder ähnlichem mit Cryptalloy-Folie auf, diese Folie verhindert die Ausbreitung des Funksignals
  • Eine nicht ganz alltägliche Aufbewahrungsmöglichkeit ist es die Schlüssel in den Kühlschrank zu legen, der Kühlschrank bietet eine sehr starke Abschirmung der Funksignale
  • Achten Sie auf fremde Personen oder Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, die mehrmals langsam durch die Straßen „streifen“ und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren Sie anschließend die Polizei
  • Achten Sie auch auf Personen, die Ihr Fahrzeug fotografieren. Dies kann bereits eine Vorbereitungshandlung für einen späteren Diebstahl sein. Hochwertige Fahrzeuge werden oft auf Bestellung gestohlen
  • Verwenden Sie Sicherungen die durch Eingriff in die Mechanik das Wegfahren des Fahrzeuges verhindern bzw. erschweren (z. B. Parkkrallen, Lenkradkrallen)

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT