Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Mann mit Waffe und Baseballschläger bedroht

Nach Meinungsverschiedenheit

GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT. Am frühen Sonntagmorgen soll ein 32-Jähriger einen vier Jahre älteren Mann nach einer Meinungsverschiedenheit in einer Gaststätte mit einer Waffe und einem Baseball-Schläger bedroht haben.

Der Tatverdächtige wurde im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen. Er hat die Bedrohung inzwischen eingeräumt.

Schwarze Waffe

Gegen 03.30 Uhr hat sich der Vorfall laut Zeugenangaben in einer Gerolzhofener Gaststätte ereignet. Nach einer verbalen Auseinandersetzung soll der 32-Jährige das Lokal zunächst verlassen haben.

Als er kurze Zeit später zurückkehrte, soll er den 36-Jährigen mit einer schwarzen Waffe und einem Baseballschläger bedroht haben.

Anschließend verließ er die Gaststätte wieder.

Täter vorläufig festgenommen

Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung wurde der Tatverdächtige in der Nähe seiner Wohnadresse angetroffen und vorläufig festgenommen.

Ein Alkoholtest zeigte bei dem Mann einen Wert von über 1,6 Promille. Er wurde zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen, insbesondere auch einer Blutentnahme, zur Dienststelle gebracht. Dort räumte er die Tat gegenüber den eingesetzten Beamten auch ein.

Auf dem Weg weggeworfen

Bezüglich des Verbleibs der Waffe und des Baseballschlägers gab der 32-Jährige an, diese auf dem Weg nach Hause weggeworfen zu haben.

Eine Absuche in dem Bereich zur Nachtzeit verlief zunächst negativ. Aktuell sucht die Polizei die zurückgelegte Wegstrecke des Beschuldigten erneut ab.

In die Suchmaßnahmen ist auch ein Diensthund mit eingebunden.

Die Polizeiinspektion Gerolzhofen ermittelt gegen den 32-Jährigen jetzt wegen des Verdachts der Bedrohung.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT