Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

29. Dezember: Diebstähle im Stadtgebiet

Fahrrad während des Einkaufs verschwunden

SCHWEINFURT. Während eines 20-minütigen Einkaufs ist einem Kunden sein Fahrrad gestohlen worden. Gegen 16.50 Uhr begab sich der 46-Jährige ins E-Center am Bergl.

Sein schwarz-weißes Haibike im Zeitwert von 700 Euro stellte er mit einem Bügelschloss gesichert vor dem Geschäft ab. Als er wieder aus dem Laden kam, war der Drahtesel wie vom Erdboden verschluckt und tauchte auch in der Folgezeit nicht mehr auf.

Weiteres Fahrrad gestohlen

SCHWEINFURT. In der Luitpoldstraße 45 ist ebenfalls ein Fahrraddiebstahl gemeldet worden. Das silberne Damenfahrrad des Herstellers Hercules verschwand am Montag zwischen 15 und 16.15 Uhr aus dem Hofraum. Mit einem Seilschloss war es dort an einen festen Metallpfeiler angeschlossen gewesen. Der Zeitwert des Drahtesels wird auf 80 Euro geschätzt.

Diebische Elster geschnappt – drei Ladendiebstähle begangen

SCHWEINFURT. Einen guten Fang machte ein Kaufhausdetektiv am Mittwochmittag. Bei der von ihm ertappten Diebin konnte im Nachhinein auch noch Diebesgut von zwei vorausgegangen Diebstählen aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen die Beschuldigte laufen jetzt Strafermittlungen wegen dreifachen Ladendiebstahls.

Dem Ganzen mussten ihre beiden 3- und 7-jährigen Töchter beiwohnen. Gegen 12.25 Uhr schlug der akustische Alarm an, als die 26-Jährige einen Drogeriemarkt in der Spitalstraße verließ. Deshalb wurde sie von dem Angestellten ins Büro gebeten, wo anschließend entwendete Socken für knapp 20 Euro zum Vorschein kamen.

Bei der polizeilichen Sachbearbeitung fanden sich noch mehr gestohlene Gegenstände aus zwei weiteren Schweinfurter Geschäften vom Jägersbrunnen und dem Georg-Wichtermann-Platz. Der Beutewert hier betrug zusammen 17 Euro und setzte sich aus einer Oberbekleidung und einem Haargummi zusammen. Sämtliches Diebesgut wurde der aus dem Landkreis Bad Kissingen stammenden Frau wieder abgenommen und an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben.

Gemeinschaftlich geklaut

SCHWEINFURT. Gemeinsam zum Klauen unterwegs war ein Pärchen am Mittwochnachmittag. Sie hatten ihre Rechnung jedoch ohne einen aufmerksamen Angestellten gemacht. Gegen 15.30 Uhr erwischte sie der Detektiv im Kaufland. Sie nahm fünf Flaschen Nagellack aus dem Regal und überreichte es ihm. Er griff zu und steckte die Beute sofort in seine Jackentasche. Nach dem Passieren des Kassenbereichs erfolgte die Anhaltung.

Gegen die 20- und den 24-Jährigen aus einer Nachbargemeinde Schweinfurts ist jetzt ein Verfahren wegen gemeinschaftlichen Ladendiebstahls eingeleitet worden. Der Beutewert beträgt rund 15 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT