Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Großbrand in Industriegebiet fordert hohen Sachschaden

Lagerhalle in Flammen

BAD KÖNIGSHOFEN, LKR. RHÖN-GRABFELD. In einem Industriegebiet ist am Freitagmorgen eine Lagerhalle samt darin abgestellter Fahrzeuge in Brand geraten. Bei dem Feuer in der Dachdeckerfirma wurden keine Personen verletzt. Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen bereits aufgenommen, zur Brandursache kann zur Stunde noch keine Aussage getroffen werden.

Gegen 05.45 Uhr war der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken ein Feuer in der Industriestraße mitgeteilt worden. In dem dortigen Dachdeckerbetrieb war aus noch ungeklärter Ursache eine Lagerhalle in Brand geraten und stand lichterloh in Flammen. Fünf in der Halle abgestellte Fahrzeuge wurden ebenfalls Opfer der Flammen.

Keine verletzten Personen – Sachschaden im sechsstelligen Bereich

Nach aktuellem Ermittlungsstand sind keine Personen verletzt worden. Durch das schnelle Eingreifen der Floriansjünger aus Bad Königshofen und den umliegenden Gemeinden konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude auf dem Gelände und auch auf einen angrenzenden Discounter verhindert werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Eine Gefährdung der Anwohner bestand zu keinem Zeitpunkt.

Der Sachschaden kann zur Stunden noch nicht abgeschätzt werden, wird aber im sechsstelligen Bereich liegen. Zur Stunde ist das Feuer noch nicht abgelöscht und die Feuerwehr noch verstärkt im Einsatz (Stand 08.20 Uhr). Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen insbesondere hinsichtlich der Brandursache bereits aufgenommen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT