Banner
Polizei im Einsatz - Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz - Foto: Pascal Höfig

Ladendiebstahl und Einbruchsversuch: Kriminalitätsgeschehen im Stadtgebiet

Auf Beutezug in der Innenstadt

SCHWEINFURT. Gleich zweimal fiel ein Jugendlicher aus Schweinfurt an Silvester mit Ladendiebstählen auf. Kurz nachdem er in einem Bekleidungsgeschäft in der Stadtgalerie eine noch nicht nachvollziehbare Anzahl Klamotten gestohlen hatte und nach Auslösung des geschäftseigenen Alarms geflohen war, fiel er in einem Supermarkt in der Hadergasse auf, als er nach dem Diebstahl von fünf Flaschen Schnaps im Wert von ca. 45 Euro durch das Personal angesprochen wurde. Er konnte abermals vor Eintreffen der Polizei flüchten und ließ das Diebesgut zurück. Anhand der Videoaufzeichnungen konnte der junge Mann bei beiden Fällen identifiziert werden.

Hebelspuren an Hauseingangstüre

SCHWEINFURT. An mehreren Anwesen in der Schopperstraße, der Roßbrunnstraße und der Friedhofstraße wurde zwischen den Feiertagen versucht, die Eingangstüre der Mehrfamilienhäuser gewaltsam zu öffnen. Die Hebelversuche misslangen jedoch. Dem bislang unbekannten Täter gelang es nicht, in die Häuser zu gelangen. An den Türen entstand jeweils Sachschaden im Bereich des Türblattes.

Nach Parkrempler davon gefahren

SCHWEINFURT. Im Zeitraum zwischen Samstag 09:50 Uhr und 13:35 Uhr wurde ein im Parkhaus der Stadtgalerie abgestellter BMW im Vorbeifahren durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug touchiert und am Heckstoßfänger beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher fuhr daraufhin weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Ins Gesicht geschlagen

SCHWEINFURT. In den frühen Morgenstunden an Neujahr meldete sich ein Mann bei der Rettungsleitstelle, weil er im Zeitraum zwischen 2.45 Uhr und 3.45 Uhr an einer Diskothek in der Adolf-Ley-Straße geschlagen worden war. Der Mann wurde in einem Schweinfurter Krankenhaus behandelt, der genaue Tathergang ist noch nicht bekannt. Evtl. Tatzeugen einer entsprechenden Körperverletzung werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Rectangle
topmobile2

Sachdienliche Hinweise in allen ungeklärten Fällen erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt. 

Banner 2 Topmobile