Banner

Jaguar Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Drogeneinfluss

Unter dem Einfluss von Rauschgift stand ein Jaguar CF 1 Lenker, den die Polizei am Dienstagvormittag aus dem Verkehr zog. Gegen den 30-Jährigen aus Tschechien, mit kasachischer Abstammung, wird jetzt wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz ermittelt.

Sachverhalt

Um 9 Uhr hielt eine Streifenwagenbesatzung den Fahrzeuglenker am Unteren Marienbach an. Auf dem Beifahrersitz saß sein drei Jahre älterer Cousin.

Der hatte unmittelbar zuvor das Auto von einem Landkreisbewohner gekauft und seinen Verwandten damit fahren lassen.
Bei der weiteren Kontrolle wurden beim Fahrer deutlichste drogentypische Ausfallerscheinungen, wie starkes Zittern, bleiche Gesichtsfarbe, keine Pupillenreaktion und deutliche Koordinationsschwierigkeiten erkannt.

Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Urintest zeigte positiv auf eine THC-Einnahme an. Nun folgten die Fahrtunterbindung und eine Verbringung zu einer Arztpraxis, wo eine Blutentnahme durchgeführt worden ist. Die in so einem Fall erforderliche Sicherheitsleistung konnte danach nicht erhoben werden. Der Betroffene verfügte über nicht genügend Barmittel.

Rectangle
topmobile2

Bußgeldanzeige

Nachdem er seinen im Landkreis wohnenden Cousin als Zustellungsbevollmächtigten benannt hat, wurde er wieder entlassen. Die Strafzumessung in so einem Fall sieht eine Bußgeldanzeige über 530 Euro, die Eintragung von zwei Punkten in Flensburg und die Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots vor.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

Banner 2 Topmobile