Banner
Foto: Würzburg erleben
Symbolfoto: Würzburg erleben

Mehrere Unfallfluchten im Landkreis Schweinfurt

Schnackenwerth

Ein Verantwortlicher der Überlandzentrale in Lülsfeld hat bei der Schweinfurter Polizei eine Unfallfluchtanzeige erstattet.

Demzufolge hat in der Nacht von Sonntag auf den Montag ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker in der Straße Werngrund die bei der Hausnummer 2 aufgestellte Straßenlaterne angefahren.

Nun steht der Mast schief in der Landschaft. Die fälligen „Senkrechtarbeiten“ werden mit 500 bis 1000 Euro veranschlagt. Zu einem möglichen Verursacher und seinem Fahrzeug ist im derzeitigen Ermittlungsstand noch nichts bekannt.

Ballingshausen

Ebenfalls noch keinerlei Hinweise auf den Fahrer und sein benutztes Auto gibt es bei einer weiteren Unfallflucht, die sich in der Volkershäuser Straße abgespielt hat. Zwischen den Hausnummern 28 und 30 parkte am Montag um 10.40 Uhr die Besitzerin eines weißen VW T 5 ihr Fahrzeug ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand.

Rectangle
topmobile2

Als sie keine fünf Minuten später wieder zum Transporter kam, erkannte sie sofort den jetzt beschädigten Fahreraußenspiegel. Anscheinend war in den wenigen Minuten ihrer Abwesenheit ein vorbeifahrendes Auto vermutlich mit dessen rechtem Außenspielgel am Spiegel des Opfers hängen geblieben und hat ihn dadurch beschädigt.

Ohne der gesetzlichen Meldepflicht nachzukommen, hat der Verursacher oder die Verursacherin danach die Unfallstelle gesetzeswidrig verlassen. Der Schaden wird mit 150 Euro angegeben.

Oberlauringen

Die dritte Unfallflucht ohne irgendwelche Erkenntnisse zum Verursacher und dem von ihm benutzten Fahrzeug wird aus der Friedrich-Rückert-Straße gemeldet.

Hier stellte die Eigentümerin eines blauen Opel Meriva das Auto am Sonntag gegen 19 Uhr an der Hausnummer 22 ab. Am darauffolgenden Montagmorgen stellte sie einen frischen Unfallschaden daran fest.

Die vordere Stoßstange ist jetzt linksseitig verkratzt und eingedrückt. Die Halterin befürchtet jetzt etwa 2000 Euro Reparaturkosten.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt. 

Banner 2 Topmobile