Banner
Foto: Pascal Höfig
Foto: Pascal Höfig

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Einweisung

Am frühen Mittwochvormittag hat ein 41-jähriger Schweinfurter Am Obertor einen Auffahrunfall verursacht und ist gleich darauf von der Unfallstelle geflüchtet.

Der Beschuldigte konnte wenig später im Bereich seiner Wohnung im Stadtteil Deutschhof fahrenderweise festgestellt, angehalten und festgenommen werden. Bei der weiteren Sachbearbeitung äußerte er ernstzunehmende Selbstmordgedanken, weswegen er in eine Fachklinik eingewiesen worden ist.

Sachverhalt

Gegen 8.20 Uhr stand eine 47-Jährige Opel Astra Lenkerin an der Ampelanlage Am Obertor bei Rot. Von hinten kam nun der Beschuldigte mit seinem 3er BMW angefahren und konnte sein Auto gerade noch so vor dem Opel abstoppen. Kurz darauf fuhr er wieder an und rumste auf den Astra auf.

Anschließend entfernte sich der Anfangsvierziger gesetzeswidrig von der Unfallstelle. Im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Fahndung konnte er gestellt werden. Bei der Kontrolle verhielt er sich sehr aggressiv gegenüber den Polizeibeamten, weshalb er zu Boden gebracht und mit Handschellen fixiert werden musste.

Rectangle
topmobile2

Nachdem er sich einigermaßen beruhigt hatte, führte er einen Pustetest aus mit dem Ergebnis von 2,54 Promille.
Nach der erforderlichen Blutentnahme in einer Arztpraxis und der Beschlagnahme seines Führerscheins wurde er ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Ermittlungen

Der entstandene Blechschaden wird auf rund 5500 Euro geschätzt. Gegen ihn wird jetzt wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

Banner 2 Topmobile