Streifenwagen Polizei - Symbolfoto: Pascal Höfig
Streifenwagen Polizei - Symbolfoto: Pascal Höfig

Räuber und Gendarm: Patienten machen sich aus dem Staub

Polizei „fängt“ zwei Abgängige wieder ein

SCHWEINFURT. Mehrfach mussten am Mittwochnachmittag Streifenwagen ausrücken, um abgängige Patienten wieder in ein Krankenhaus zurückzubringen. Die Vorfälle gingen glücklicherweise alle glimpflich ab, die demenzkranken Männer wurden alle wohlbehalten angetroffen. Einer davon war gleich drei Mal stiften gegangen.

Gegen 18 Uhr ging die Mitteilung eines Autofahrers ein, dass am Ortsausgang von Schweinfurt eine Person auf dem Mittelstreifen in Richtung Mainberg unterwegs ist. Sogleich machten sich zwei Beamte auf und konnten den 78-Jährigen wirklich mitten auf der Straße laufend antreffen. Nachdem der Mann sicher im Streifenwagen „verstaut“ war, fiel auf, dass er vollkommen orientierungslos war und nicht wusste, wie er hierher kam.

Wohlbehalten in Klinik gebracht

Nach der Fahrt zur Wache konnte eruiert werden, dass der Senior stationär in einem Schweinfurter Krankenhaus wegen seiner Erkrankung und Folgeuntersuchungen untergebracht ist. Anscheinend hatte er eine günstige Gelegenheit genutzt und war von dort ausgebüchst. Ein Rettungswagen holte ihn von der Wache ab und brachte ihn anschließend wieder zurück.

Der zweite Patient, ein 71-Jähriger, hielt die Beamten dann über den Nachmittag verteilt gleich mehrfach auf Trab. Ihm war es gleich drei Mal gelungen, von dort „abzuhauen“.
Besonders auffällig dabei war natürlich seine für diese Jahreszeit unübliche Bekleidung, nämlich der Schlafanzug.

Beim ersten Mal nahmen ihn Polizeibeamte im Dienstgebäude in der Mainberger Straße selbst wahr, als er gegen 14 Uhr hier vorbeilief. Sie griffen sich ihn sofort und nach einer Abklärung über seinen Abgangsort wurde er zurückgebracht.

Gegen 16 Uhr fiel der Mann Passanten in der Rückertstraße auf. Auch hier konnte er wohlbehalten wieder zurückgebracht werden. Und um 20 Uhr dann sein letzter ungenehmigter Ausflug. Hier konnte der Demenzkranke bereits in der Mainberger Straße wieder aufgegriffen und abgegeben werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT