Symbolbild: Pascal Höfig
Symbolbild: Pascal Höfig

Prügelei bei „letzter Aussprache“

Prügelei zwischen dem Ex und dem „Neuen“

SCHWEINFURT. Was als letzte Aussprache zwischen einem Pärchen gedacht war, endete am späten Mittwochnachmittag in einer Prügelei zwischen dem Ex und dem Neuen.

Jetzt ist ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen den Schläger eingeleitet worden. Sein Opfer kam zu einer medizinischen Abklärung in eine Klinik.

Kurz nach 19 Uhr trafen sich eine 18-Jährige und ihr gleichaltriger, ehemaliger Freund an einer Bushaltestelle an der Ignaz-Schön-Straße, um sich nochmals auszusprechen.

„Neuer“ bekommt Wind

Davon hatte aber der neue Lebensgefährte der jungen Frau, ein 19-Jähriger, anscheinend aber irgendwie Wind bekommen und schlich ihr nach.

Als er die beiden nun zusammen hier antraf, kam es wie es kommen musste, und es entbrannte ein heftiger Wortwechsel untereinander.

Schläge abbekommen

Das Ende des Liedes war, dass der neue Lover vom Ex-Lebensabschnittsgefährten, kurz auch LAG genannt, mehrere Faustschläge verabreicht bekommen hat.

Mit leichteren, überwiegend Gesichtsverletzungen, nahm der hinzugerufene Rettungsdienst den 19-Jährigen in ein Krankenhaus mit.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

Schweinfurt, was geht?

Parties, Konzerte, Festivals und jede Menge andere coole Events in und um Schweinfurt, findet man ab jetzt auf „Schweinfurt, was geht?“, unserer neuen Event-Plattform. Außerdem halten wir Schweinfurt-Fans auf der dazugehörigen Facebook-Seite „Schweinfurt, was geht?“ über die besten Veranstaltungen auf dem Laufenden. Jetzt liken und informiert bleiben!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT