Rettungsdienst im Einsatz - Foto: Pascal Höfig
Rettungsdienst im Einsatz - Foto: Pascal Höfig

Unfall mit Rettungswagen im Einsatz

Eine leichtverletzte Person

Niederwerrn. An der Kreuzung der Friedrich-Ebert- in die Kautzenstraße hat sich am frühen Donnerstagvormittag ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Fahrzeug des ASB -Arbeiter-Samariter-Bundes-, auf Einsatzfahrt mit Martinshorn und Blaulicht, in den Unfall verwickelt worden ist.

Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf 9.500 Euro geschätzt. Dabei wurde die andere Unfallbeteiligte anschließend mit Verletzungen stationär in einem Schweinfurter Krankenhaus aufgenommen.

Mit Sonder- und Wegerechten

Gegen 8.40 Uhr ist der Einsatzwagen, ein Mercedes Sprinter an dessen Steuer ein 33-Jähriger saß, mit Sonder- und Wegerechten aus der untergeordneten Straße herausgelenkt worden. Er wollte die Kreuzung in Fahrtrichtung zur Pommernstraße geradeausfahrend überqueren.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigen Peugeot 206, hinter dessen Lenkrad zuvor eine 18-Jährige Platz genommen hatte.

An der Unfallstelle klagte die Heranwachsende über ein Schleudertrauma sowie Prellungen und Stauchungen, so dass ein weiteres Rettungsfahrzeug anrücken musste, um sie mitzunehmen.

17 Floriansjünger der Feuerwehr aus Niederwerrn unterstützten die Ordnungshüter bei der Unfallaufnahme, indem sie die Unfallstelle absperrten und später die Fahrbahn reinigten.
Bei dem Peugeot, an dem augenscheinlich ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden ist, war an kein Weiterfahren mehr zu denken. Deshalb musste ein Abschleppdienst angefordert werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT