Landgericht, Amtsgericht, Staatsanwaltschaft Schweinfurt – Foto: Pascal Höfig
Landgericht, Amtsgericht, Staatsanwaltschaft Schweinfurt – Foto: Pascal Höfig

Im Schnellverfahren: Ladendiebe verurteilt

Junge Männer bei Ladendiebstahl festgenommen

SCHWEINFURT. Am Dienstagabend hat eine Zivilstreife der Schweinfurter Polizei zwei Ladendiebe auf frischer Tat ertappt. Die beiden 20 Jahre alten Männer, die aus Algerien stammen, wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens bei Gericht bereits am Mittwoch zu Bewährungsstrafen verurteilt.

Die Beamten hatten gegen 19.50 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Niederwerrner Straße die beiden Männer beobachtet, wie sie Zigaretten, Kleidung und Kosmetika einsteckten und anschließend ohne zu bezahlen die Kasse passierten. Dann hielten die Polizisten die Tatverdächtigen an und eröffneten ihnen die vorläufige Festnahme.

Nachdem das Diebesgut dem Supermarkt wieder übergeben wurde, brachten die Ordnungshüter die beiden Algerier im Alter von 20 Jahren zur Dienststelle.

Beschleunigtes Verfahren beim Amtsgericht

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde am Mittwoch für die beiden Beschuldigten das sogenannte beschleunigte Verfahren beim Amtsgericht Schweinfurt durchgeführt. Der Richter verurteilte einen der beiden Angeklagten zu zwei Monaten.

Der zweite wurde wegen des Diebstahls vom Vortag und wegen eines weiteren, wenige Tage zurückliegenden Diebstahls zu vier Monaten verurteilt. Beide Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT