Verdächtige Person: Großeinsatz in Mehrfamilienhaus

 Mehrere Anscheinswaffen sichergestellt

OBERAURACH, OT TRETZENDORF, LKR. HASSBERGE. Am Samstagabend konnte ein Anwohner in einem gegenüberliegenden Haus eine männliche Person mit einer vermeintlichen Schusswaffe erkennen.

In der Wohnung des Mannes konnten mehrere Anscheinswaffen sichergestellt werden.

Mit Waffe am Fenster

Etwa gegen 19:00 Uhr verständigte ein Anwohner eines Hauses in der Rathausstraße die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken. Er gab an, in einem gegenüberliegenden Mehrfamilienhaus eine männliche Person mit einer Schusswaffe am Fenster gesehen zu haben.

Eine Vielzahl von Streifen der örtlichen Polizeiinspektion Haßfurt und aus dem angrenzenden Oberfranken begaben sich umgehend zur Einsatzörtlichkeit.

Bereich abgesperrt

Nachdem vom Fenster des Mitteilers die betroffene Wohnung ausgemacht werden konnte und im Objekt selbst auch eine Person zu erkennen war, wurde der Bereich um das Mehrfamilienhaus abgesperrt.

Die weiteren Bewohner des betroffenen Mehrfamilienhauses konnten in ihren Wohnungen verbleiben. Die Wohnungstüren wurden durch Einsatzkräfte gesichert.

Mann überwältigt

Der zunächst Unbekannte in der betroffenen Wohnung konnte durch die Einsatzkräfte als ein bereits wegen dem Besitz von Softair-Waffen in Erscheinung getretener Mann ausgemacht werden. Durch die Streifen wurde mit dem Mann Kontakt aufgenommen.

Der Mann konnte zum Öffnen seiner Wohnungstür bewegt werden und wurde überwältigt. In der Wohnung selbst konnten mehrere – sogenannte – Anscheinswaffen und weitere verbotene Gegenstände sichergestellt werden.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrere Verstöße nach dem Waffengesetz.

Die Bewohner der angrenzenden Häuser und des Mehrfamilienhauses selbst waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT