Feuerwehr mit Atemschutz – Symbolbild: Pascal Höfig
Feuerwehr mit Atemschutz – Symbolbild: Pascal Höfig

Hoher Schaden bei Küchenbrand

Fett entzündet sich

SCHWEINFURT. Einen Einsatz der Feuerwehr löste am gestrigen Abend in der Leislerstraße der Versuch aus, Essen zuzubereiten. Ein 46-jähriger Bewohner vergaß einen auf dem Herd stehenden Kochtopf mit Fett, welcher sich aufgrund der großen Hitze entzündete.

Der Sohn der Familie entdeckte das Feuer, woraufhin die 39-jährige Ehefrau versuchte, den Brand mittels Feuerlöscher zu löschen.

Nachdem sich die Familie auf die Straße rettete, begann die Feuerwehr Schweinfurt mit insgesamt 21 Floriansjüngern mit den Brandbekämpfungsmaßnahmen.

Verletzt wurde glücklicherweise keiner der Hausbewohner, jedoch entstand am Kücheninventar sowie am Gebäude ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT