Tod, Grab, Friedhof – Symbolfoto: Pascal Höfig
Tod, Grab, Friedhof – Symbolfoto: Pascal Höfig

Nach Brand eines Aufsitzrasenmähers: 80-Jähriger verstorben

Schwerste Verbrennungen

BAD KISSINGEN. Ein 80-Jähriger, der am ersten Aprilwochenende im Zuge eines Aufsitzrasenmäherbrandes schwere Verletzungen erlitten hatte, ist in einer Spezialklinik an den Folgen seiner Verbrennungen gestorben. Die Kripo Schweinfurt führt die Ermittlungen.

Durch Verpuffung schwer verletzt

Wie bereits berichtet, hatte der Senior am 01. April wohl seinen Aufsitzrasenmäher auf Funktion getestet und anschließend im Anbau seines Gartenhauses untergestellt. Wenig später hatte er einen lauten Knall aus dem Anbau wahrgenommen und nachgeschaut.

Beim Öffnen der Türe war es zu einer Verpuffung gekommen, aufgrund dieser der Rentner schwer verletzt wurde.

In Spezialklinik verstorben

Rettungsdienst und Notarzt kümmerten sich um den 80-Jährigen. Letztlich wurde er von einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Dort erlag er am Sonntag seinen schweren Verletzungen.

Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen zur Ursache für den Brandfall übernommen. Deren Feststellungen zur Folge ist das Feuer am Rasenmäher ausgebrochen.

Der exakte Grund dafür konnte polizeilicherseits bis dato nicht festgestellt werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT