Der Schweinfurter Marktplatz. Foto: SWity
Der Schweinfurter Marktplatz. Foto: SWity

Schweinfurt: Der erste Eindruck?

Kleiner Ausflug, große Freude

Wir alle kennen Schweinfurt mittlerweile in- und auswendig. Wer weiß da schon noch, wie sich der erste Eindruck so anfühlt, den man von unserer kleinen, feinen Stadt haben kann? Eine unserer Praktikantinnen aus der Würzburger Redaktion war nun doch mal neugierig und wollte sehen, was Schweinfurt denn alles so zu bieten hat. Und ihr Bericht fällt positiver aus, als man denken mag!

Langweilig und hässlich?

„Was willst Du denn in Schweinfurt, das ist ja nun wirklich keine schöne Stadt…“, „Uäh, voll das Industriekaff, da kann man echt gar nichts machen, ist super langweilig da!“ – So ging es vor meinem Schweinfurt-Besuch am laufenden Band. Nicht einer von meinen Freunden und Bekannten war der Meinung, dass die Stadt mal einen Besuch wert sei. Da musste ich mich doch vom Gegenteil überzeugen und unternahm spontan einen kleinen Abstecher nach Rückert-City.

Verliebt in den Zürch

Zu meiner Verteidigung muss man sagen, dass ich bei meinem kleinen Ausflug kaum mehr als die Innenstadt gesehen habe – von hässlich oder langweilig ist hier aber keine Spur! Auf dem Marktplatz herrschte geschäftiges Treiben und die kleinen Altstadt-Gassen haben es mir direkt angetan. Bunte Häuser, verwinkelte Straßen, hier und da ein kleines, verstecktes Café… Wirklich, in den Zürch habe ich mich sofort ein bisschen verliebt. Warum hat darüber vorher keiner ein Wort verloren?

Wo sind alle hin?

Ich hole mir einen Kaffee im niedlichen Café Vorndran (sehr empfehlenswert übrigens!) und schlendere weiter durch die Innenstadt. Vor allem eines fällt mir sofort auf: Bis auf den Marktplatz herrscht in der Stadt irgendwie ziemlich tote Hose – ich begegne nicht allzu vielen Menschen, obwohl es mitten am Tag ist und das Wetter schön.

Die besten Cafés in der Innenstadt

Wo sind denn die Studenten alle hin? Die können doch nicht alle in der FH sein, denke ich mir und lasse meinen Blick weiter schweifen. Ich zähle sieben Tauben, eine Katze und vier Rentner. Belebte Innenstadt? Da ist in Schweinfurt noch Luft nach oben.

So grün!

Auch ohne allzu viel Gesellschaft lässt es sich wunderbar durch die Stadt spazieren. Und die ist ziemlich grün, wie mir auffällt. Ich laufe eine Runde durch den riesigen Stadtpark, später die andere Mainseite entlang Richtung Kornmarkt und an der Stadtmauer vorbei.

Wieder kommt mir in den Kopf, dass meine Bekannten und Freunde steif und fest behaupten, wie abgrundtief hässlich Schweinfurt doch ist – und langsam kann ich darüber nur noch den Kopf schütteln. Klar, außerhalb gibt es viel Industrie und die Stadt hat sicher auch viele unschöne Ecken, aber ich war entgegen aller Erwartungen wirklich positiv überrascht. In Schweinfurt lässt es sich doch echt gut aushalten, würde ich sagen. Und vielleicht war mein erster Besuch ja auch nicht mein letzter!

SW Kalender 2017

Anzeige

Schweinfurt, was geht?

Parties, Konzerte, Festivals und jede Menge andere coole Events in und um Schweinfurt, findet man ab jetzt auf „Schweinfurt, was geht?“, unserer neuen Event-Plattform. Außerdem halten wir Schweinfurt-Fans auf der dazugehörigen Facebook-Seite „Schweinfurt, was geht?“ über die besten Veranstaltungen auf dem Laufenden. Jetzt liken und informiert bleiben!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT