Outfit in pink. Foto: Konsti
Outfit in pink. Foto: Konsti

Modetipps für reife Frauen

Mode ist längst nicht mehr nur Sache der Jugend

Auch im höheren Alter vermittelt die richtige Kleidung ein positives Lebensgefühl. Nicht umsonst heißt es „Kleider machen Leute“ – denn mit junggebliebener Mode und trendbewussten Accessoires gelingt es jeder Frau, eine frische Ausstrahlung zu zaubern und beim Stadtbummel Komplimente zu ernten.

Frauen höheren Alters müssen sich nicht verstecken – im Gegenteil! Im Laufe der Jahre haben sie ihren ganz eigenen Stil entwickeln und können sich nun mit neuer Kleidung selbstverwirklichen. Egal, ob Frauen dabei einen klassisch-eleganten Look leben, oder auch im fortgeschrittenen Alter noch sportliche Mode bevorzugen: wer weiß, was er will und das selbstbewusst nach außen trägt, hat eine tolle Wirkung auf andere.

So finden Frauen ihren eigenen Stil

Frauen, die sich bei ihrem Stil unsicher sind oder über mögliche Problemzonen grübeln, sollten einmal Freunde um Rat fragen, welche Kleidungsstücke ihnen besonders gut stehen. Bei einem Stadtbummel über den Schweinfurter Marktplatz helfen sicher auch die Beraterinnen in den Modehäusern gerne, neue Lieblingsstücke zu finden. Alternativ sollten sich auch ältere Frauen nicht davor scheuen, im Internet nach Modetipps und aktuellen Trends zu stöbern – hier findet man oft wertvolle Inspirationen.

Diese Trends sind in diesem Jahr angesagt

Auch der Ethno-Look ist noch immer sehr angesagt. Wer sich im höheren Alter in allzu knalligen Farben nicht mehr wohlfühlt, kann hier beherzt zugreifen. Gedeckte Farben wie Braun und Dunkelrot bestimmen die Kleidungsstücke in diesem Stil. So lässt diese Mode auch ein wenig Woodstock-Flair aufkommen und erinnert so manche reife Frau an ihre Jugend, während sie mit einem Lächeln auf den Lippen durch Schweinfurt spaziert.

Ein Allzeit-Klassiker ist die Tunika, die auch bei älteren Frauen sehr beliebt ist. Mit ihrem lockeren Schnitt ist sie perfekt für heiße Tage geeignet und kaschiert gleichzeitig die ein oder andere Problemzone. Tuniken wie man sie beispielsweise auf Sieh an! Finden kann, bieten noch genug Raum für Individualität, weil sie in den verschiedensten Formen und Farben zu haben sind. Auch Kleider, vor allem leicht fallende Maxikleider, gehören in jeden Kleiderschrank. Ob Frauen lange oder kurze Kleider bevorzugen, hängt ganz davon ab, womit sich die Trägerin am wohlsten fühlt.

Erlaubt ist, was gefällt

Farblich können Frauen sich in diesem Sommer voll austoben. Vom minimalistischen Schwarz-Weiß-Stil bis hin zu neonfarben ist alles erlaubt. Wichtig ist, dass sich die Mode nicht wie eine Verkleidung anfühlt. Neue Kleidung soll Spaß machen und den eigenen Typ unterstreichen. Dabei müssen Frauen kein Vermögen ausgeben, sondern nur wissen, was ihnen steht und was gerade im Trend ist. Für den kommenden Frühling und Sommer spielen vor allem bunte Farben eine Rolle – die gehen in der warmen Jahreszeit immer. Bunte Muster, florale Drucke oder klassische maritime Streifen sind zeitlos und können auch von Frauen im höheren Alter sehr gut getragen werden. Einem gemütlichen Sommerabend am Schweinfurter Mainufer steht damit nichts mehr im Wege.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit unserer externen Redakteurin Julia Hattdorn.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT