Die Schweinfurter Johanniskirche. Foto: Dominik Ziegler
Die Schweinfurter Johanniskirche. Foto: Dominik Ziegler

Was man vermisst, wenn man Schweinfurt verlässt

Heimweh oder Fernweh?

Adieu, schönes Schweinfurt! Irgendwann im Leben kommt jeder mal an den Punkt, an dem man seine (Wahl)Heimat verlassen muss. In der neuen Umgebung angekommen merkt man dann erst so richtig, was einem an der alten Stadt alles so gefallen hat und was man nun schmerzlichst vermissen wird. Wir haben Euch gefragt: Was würdet Ihr besonders vermissen, wenn Ihr Schweinfurt den Rücken kehren müsstet? Hier sind sie also: Eure Schweinfurter Sehnsuchtspunkte.

Blick über den Main

In den Kommentaren habt Ihr uns anschaulich geschildert, was Euch an Schweinfurt fehlen würde – so auch SWity-Fan Tobi. Er würde den Blick von der Brücke über den Fluss vermissen. Baustellen und Stadttrubel hin oder her, wenn man sich ganz in Ruhe ans Mainufer setzt und den Blick schweifen lässt, kommt man ganz schnell zur Ruhe und kann den Stress des Alltags prima ausblenden. Das ist ja das Schöne an Schweinfurt: Man kann doch irgendwie alles haben.

Wildpark

Carmen ist sich sicher: Auf den Wildpark kann man einfach nicht verzichten. Zurecht, wie wir finden, denn der Wildpark hat irgendwie etwas besonders Heimeliges und ist der perfekte Ort für einen schönen Sonntagsspaziergang an der frischen Luft. Groß und Klein haben hier ihren Spaß, dafür sorgen die Tiere schon. Wer genug vom Rehlein betrachten hat, kann im Wildpark auch prima seine Mitmenschen beobachten, denn dort tummelt sich bei geeignetem Wetter halb Schweinfurt!

Bäckerei Drescher

Verena würde vor allem den feinen Backwaren von der Bäckerei Drescher hinterherschmachten. Vom fluffigen französischen Baguette bis zum fränkischen Roggenbrot gibt es dort alles, was der Brotliebhaber begehrt.

Eure besten fränkischen Restaurants

Generell sind wir mit gutem Essen in Schweinfurt ziemlich verwöhnt! Wer sagt bei einem herzhaften Schäufele schon nein? Und auch wer nicht auf Fleisch steht, wird trotz der überschaubaren Stadtgröße schnell fündig – Schweinfurt ist auch als Vegetarier ein wahrer Gaumenschmaus.

Stadtmauer

Oh ja, die gehört wirklich zu Schweinfurt dazu wie das gerollte R zum Franken. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Die Stadtmauer ist eines der beliebtesten Fotomotive der Schweinfurter und einfach immer schön anzusehen. Im Mittelalter legte sich die Mauer einmal rund um die Stadt – und auch heute sind noch große Teile der Mauer erhalten. Aus einem der Pulvertürme wurde mit dem Restaurant „s’Türmle“ sogar eine Gaststätte und Weinstube. Geschichte modern genutzt, Schweinfurt kann doch was!

Alles oder nichts?

Hier gehen die Meinungen stark auseinander: Einige von Euch wären wohl froh, mal aus Schweinfurt rauszukommen, andere hingegen würden einfach alles an der Heimat vermissen. Vielleicht ändert sich die Meinung der ersten Fraktion ja, wenn sie diesen Artikel gelesen hat. Und falls nicht, hier noch ein paar Schlagworte: Markttage, Wehranlagen, Zürch, Gutermann-Promenade… Na, immer noch nichts zum Vermissen? Wir sind uns sicher: Schweinfurt muss man mal erlebt haben, und wenn man dann doch gehen muss, ist mindestens ein, wenn nicht sogar zwei weindende Augen dabei.

SW Kalender 2017

Anzeige

Room Seeker Profil erstellen

Auf der Suche nach einer WG oder Wohnung? Jeder kann ein Room Seeker Profil erstellen! Das geht ganz einfach hier. 

Aktuelle Angebote

Über neue Wohnungsangebote, Gesuche und Themen rund ums Wohnen informieren wir bei Wohnen in Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT