Nasse Fahrbahn. Foto: VPI Würzburg-Biebelried
Nasse Fahrbahn. Foto: VPI Würzburg-Biebelried

Acht Verkehrsunfälle auf regennasser Fahrbahn

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei Regen

LKR. SCHWEINFURT UND BAD KISSINGEN, A7. Nicht angepasste Geschwindigkeit bei Regen hat am Dienstag auf den Autobahnen A 7 und 70 zu acht Unfällen mit einem Sachschaden von fast 100.000 Euro geführt.

Der erste Unfall ereignete sich auf der A 7 gegen 06:45 Uhr bei Schondra. Ein 39-jähriger BMW-Fahrer schleuderte auf nasser Fahrbahn in die Mittelleitplanke. Danach kam es zwischen 09:15 Uhr und 11:00 Uhr zu sechs weiteren Verkehrsunfällen. Zunächst krachte ein Audi-Fahrer in die Mittelleitplanke, drehte sich weiter und touchierte auch noch die Außenschutzplanke.

Kontrolle verloren

Der 42-Jährige kam mit seinem Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der nächste Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Opel und schleuderte nach rechts von der Fahrbahn. Der 28-Jährige blieb, wie alle anderen Unfallbeteiligten, zum Glück unverletzt. Die nächsten beiden Unfälle ereigneten sich zeitgleich und an derselben Stelle auf dem Gemeindegebiet Schondra. Beide Fahrzeuglenker krachten in die Mittelschutzplanke.

Bei Oberthulba fuhr ein 66-Jähriger mit seinem Geländewagen gleich zweimal in die Schutzplanke und beschädigte 16 Felder. Im Gegenverkehr wurde ein Opel von herumfliegende Fahrzeugteilen getroffen. Der letzte Unfall in dieser Serie war bei Elfershausen.

Hier brach das Heck eines Mercedes aus und das Fahrzeug schleuderte nach links von der Fahrbahn in die Mittelleitplanke. Der 53-Jährige konnte sein Fahrzeug noch auf dem Standstreifen lenken und zum Stehen bringen. Gegen 16.00 Uhr ereignete sich dann der letzte Unfall.

Ein 37-jähriger VW-Fahrer wollte einen vorausfahrenden Pkw überholen, als er auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle verlor und in die linke und rechte Schutzplanke schleuderte. Alle Fahrer waren auf der A 7 Richtung Norden unterwegs.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der VPI Schweinfurt-Werneck.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT