Rettungsdienst Koffer – Symbolbold: Pascal Höfig
Rettungsdienst Koffer – Symbolbold: Pascal Höfig

Von Autofahrer übersehen: Motorradfahrer verstirbt an Unfallstelle

48-jähriger tödlich verletzt

WERNECK, LKR. SCHWEINFURT. Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Mittwochmorgen auf der B 19 gekommen. Ein 78-jähriger Fahrer eines Opel übersah offensichtlich beim Abbiegen auf die B 19 den Motorradfahrer. Der 48-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

An der Unfallstelle befand sich auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ein Sachverständiger.

Zweiradfahrer übersehen

Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach wollte der 78-jährige Landkreisbewohner gegen 09:45 Uhr mit seinem Opel von Werneck kommend auf die B 19 abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich den aus Richtung Würzburg kommenden 48-jährigen auf seinem Motorrad.

Bei dem Zusammenstoß erlitt der aus Würzburg stammende Mann so schwere Verletzungen, dass er trotz aller Bemühungen des schnell vor Ort befindlichen Notarztes und Rettungsdienstes, noch an der Unfallstelle verstarb.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Abschleppung der Fahrzeuge musste die B 19 bis 12:00 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Staatsanwalt und Sachverständiger vor Ort

Zur genauen Rekonstruktion des Unfallherganges befand sich neben dem Staatsanwalt auch ein Sachverständiger vor Ort. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Schweinfurter Polizei. Einsatzkräfte der Feuerwehr Werneck übernahmen die Umleitung des Verkehrs.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT