Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind aktuell mit einem Großaufgebot vor Ort im Einsatz.
Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind aktuell mit einem Großaufgebot vor Ort im Einsatz.

Nach Explosion bei Schaeffler: 55-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

55-jähriger verstorben

ELTMANN, LKR. HAßBERGE. Nach der Explosion in einer Werkshalle am 15.05.2017 ist ein dabei verletzter Mann verstorben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt und der Staatsanwaltschaft Bamberg zur Unfallursache dauern unterdessen an.

Wie berichtet, waren bei dem schweren Betriebsunfall in einem Industriebetrieb in Eltmann durch eine Explosion 13 Personen zum Teil schwer verletzt worden. Weitere zehn Mitarbeiter hatten in der Folge einen Schock erlitten.

In unmittelbarer Nähe der Explosion

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist nun ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Haßberge im Krankenhaus verstorben. Er war zum Zeitpunkt der Explosion in direkter Nähe der Unglücksstelle tätig gewesen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft dauern an. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand ereignete sich die Explosion in der Werkshalle in Folge einer chemischen Reaktion. Anschließend war ein Feuer ausgebrochen.

Dieser Artikel beruht auf einer gemeinsamen Presseerklärung des Polizeipräsidium Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT