Banner

10 Tipps für Neu-Schweinfurter

Willkommen in Schweinfurt!

Was auch immer einen nach Schweinfurt verschlagen hat – neuer Job, die große Liebe, der Zufall: jetzt heißt es einleben und neue Kontakte knüpfen! Und damit man die Stadt auch möglichst schnell kennenlernt und sich schnell zu Hause fühlt, haben wir hier 10 Tipps für alle, die neu in Schweinfurt sind.

Bleib doch, wo der Wein wächst!

Fangen wir doch gleich mal mit dem Thema Wein an. Denn gerade jetzt in der warmen Zeit hat der Frankenwein in Schweinfurt Hochsaison: Es ist wieder Weinfestzeit! Ob nun Wein am StrandSommerweinfest oder Weinclubbing: In Schweinfurt hat jedes Wein-Event seinen ganz eigenen Charakter. Nur wer mal auf einem war, darf sich offiziell Schweinfurter nennen! Aber keine Angst, das schafft man mit der richtigen Begleitung ganz schnell.

Honky Tonk

Neu in Schweinfurt und Bock auf geile Live-Musik? Dann sollte man unbedingt das Honky Tonk Festival besuchen. Das Musikfestival kennt man zwar mittlerweile aus mehreren Städten und sogar Ländern, Schweinfurt ist allerdings die Mutter des Honky Tonks – in unserem Städtchen fand 1993 das allererste Event statt.

Veranstaltung vormerken!

In diesem Jahr ist zudem ein Jubiläum angesagt – Schweinfurt feiert sein 25. Festival. Am 1. Juli bebt dann wieder die Innenstadt, wenn sich die Clubs, Bars, Cafés und Pubs zusammenschließen und einfach eine coole Party feiern.

Rectangle
topmobile2

Mainfranken erkunden

Natürlich sollte man seine neue Heimat auch abseits der Innenstadt erkunden, hierfür bietet sich eine Wanderung ins Umland an. Während der Wanderung kann man herrliche Fleckchen und die Natur bewundern, frische Luft tanken und sich vom stressigen Umzug erholen. Es besteht auch die Möglichkeit sich einer geführten Wanderung anzuschließen, da sind bestimmt gleich ein paar neue Freunde dabei! Die schönsten Wanderrouten rund um Schweinfurt gibt es hier.

Stadtstrand

Sommer, Sonne, Stadtstrand: Nach einem anstrengenden Umzug hilft ein Besuch am Stadtstrand, um mal richtig die Seele baumeln zu lassen und abzuschalten. Die coole Location direkt am Main sollte man sich als neuer Schweinfurter aber so oder so auf keinen Fall entgehen lassen. Bei einem Radler oder Cocktail wird die Stimmung schnell ausgelassen und es werden prompt neue Bekanntschaften geknüpft. Wer auch gleich die regionalen Weine kennenlernen möchte, sollte „Wein am Strand“ einen Besuch abstatten. Bei diesem Weinfest kann man die Füße in den Sand stecken und über 40 Weine von acht verschiedenen regionalen Weingütern probieren. Bis 11. Juni ist noch Zeit.

Nachtwächterführung

Eine Sache, die zwar viele Touristen machen, aber nur wenige Einheimische: eine klassische Nachtwächter-Tour. Auf dieser Stadtführung der besonderen Art lernt man Schweinfurt nochmal von einer ganz anderen Seite kennen. Die Tour eignet sich übrigens auch perfekt für den ersten Besuch von Freunden oder der Familie im neuen Zuhause. Wer keine Lust auf die Nachtwächter-Tour hat, kann auch eine andere Kostümführung wählen, z.B. ein Stadtrundgang mit der „Magd Minna“.

Tierische Freunde finden

Am Schweinfurter Wildpark führt kein Weg vorbei! Unser Freizeitjuwel der Stadt darf deshalb auf gar keinen Fall bei den Tipps für Neu-Schweinfurter fehlen. Im Wildpark lässt sich super entspannen und man kann über 40 Tierarten bestaunen. Aktuell gibt es übrigens wieder tierischen Nachwuchs: Elchkuh Daya hat ein kleines Kalb zur Welt gebracht – da lohnt sich der Besuch gleich doppelt.

Sport

Teamgeist schweißt einfach zusammen. Wer frisch in eine neue Stadt kommt, setzt erst mal alles daran, den gewohnten Aktivitäten auch hier nachzugehen und dabei neue Freunde zu finden, um sich gleich ein wenig mehr zu Hause zu fühlen.

Fitness-Map Schweinfurt

Und Schweinfurt hat durchaus mehr zu bieten, als Fußball oder den Turnverein. Ob man nun Stand Up Paddling versuchen möchte, Calisthenics bei der „Kraftwiese“ oder Lust auf Schwarzlichtminigolf hat: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und wenn da mal keine coolen Leute unterwegs sind…

Fränkische Küche ausprobieren

Du bist, was du isst! Man muss ja jetzt nicht direkt zum Schlachtschüssel-Fan mutieren, nur weil man nun in Schweinfurt wohnt, aber die ein oder andere typische Spezialität probieren sollte man auf jeden Fall. Welche fränkischen Restaurants und Leckereien die Schweinfurter bevorzugen, findet man hier.

Schweinfurts Geschichte erleben

Wenn man in eine neue Stadt zieht, sollte man auch etwas über deren Geschichte und Vergangenheit lernen. In Schweinfurt kann man das u.a. im Deutschen Bunkermuseum. Der Hochbunker bietet eine interessante Ausstellung zum Thema Luft- und Zivilschutz während des Zweiten Weltkriegs, bzw. im Kalten Krieg.

Rectangle2
topmobile3

Erfahrungsbericht Bunker-Besuch

Es gibt jede Menge zu sehen und die Anekdoten, Quizfragen und Zeitzeugengeschichten sind nicht nur höchst interessant, sondern lockern die Führung auch auf.

Schweine zählen

Baustellenschwein, Bunkerwutz und Co. – Schweinfurt macht seinem Namen manchmal wirklich alle Ehre. An jeder Ecke findet man die bunt bemalten Kunstschweine. Sollte einem also mal langweilig sein, kann man eine Stadterkundung machen und sich mal die ganzen schweinischen Wahrzeichen seiner neuen Heimatstadt anschauen.

SW Kalender 2017

Anzeige

Partys entdecken: Schweinfurt, was geht?

Parties, Konzerte, Festivals und jede Menge andere coole Events in und um Schweinfurt, findet man ab jetzt auf „Schweinfurt, was geht?“, unserer neuen Event-Plattform. Außerdem halten wir Schweinfurt-Fans auf der dazugehörigen Facebook-Seite „Schweinfurt, was geht?“ über die besten Veranstaltungen auf dem Laufenden. Jetzt liken und informiert bleiben!

Banner 2 Topmobile