Fahrrad. Symbolfoto: Pascal Höfig
Fahrrad. Symbolfoto: Pascal Höfig

Radlader erfasst Fahrradfahrerin: 76-Jährige verstorben

Radfahrerin übersehen

POPPENHAUSEN OT MAIBACH, LKR. SCHWEINFURT. Bei einem Verkehrsunfall ist am Dienstagnachmittag eine 76-jährige Schweinfurterin verstorben. Sie wurde dem Sachstand nach von einem abbiegenden Radlader erfasst.

Die Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Polizeiinspektion Schweinfurt geführt.

Lebensgefährte rettet sich durch Sprung

Gegen 15.45 Uhr hat sich der Verkehrsunfall in Maibach ereignet. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war ein 47-jähriger Landkreisbewohner mit einem Radlader im Niederwerrner Weg unterwegs.

Er kam aus Richtung B286 und wollte nach links auf einen land- und forstwirtschaftlichen Weg in Richtung Poppenhausen abbiegen. Dabei erkannte er offenbar zwei entgegenkommende Fahrradfahrer zu spät.

Während ein 80-Jähriger gerade noch rechtzeitig von seinem Fahrrad abspringen konnte, wurde seine Lebensgefährtin von dem abbiegenden Radlader erfasst.

Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Der eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod der 76-Jährigen feststellen.

Sachverständiger eingeschaltet

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Schweinfurt. Um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch ein Sachverständiger eingeschaltet.

Neben den Polizeibeamten waren auch zwei Notfallseelsorger sowie die Freiwilligen Feuerwehren Maibach und Poppenhausen im Einsatz.

Der Rettungsdienst war unter anderem auch mit einem Rettungshubschrauber an der Unfallstelle.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT