Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Schweinfurter Polizei Zeugen. Foto: Polizei
Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Schweinfurter Polizei Zeugen. Foto: Polizei

Nach tödlichem Verkehrsunfall: Polizei sucht Zeugen

Unfall mit Radlader

POPPENHAUSEN OT MAIBACH, LKR. SCHWEINFURT. Im Rahmen der Ermittlungen zum tödlichen Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag sucht die Schweinfurter Polizei zur Rekonstruktion des Unfallherganges nach Zeugen.

Fahrradfahrer zu spät erkannt

Wie bereits berichtet hatte sich am 13.06.2017 gegen 15.45 Uhr der Verkehrsunfall in Maibach ereignet.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wollte der Fahrer eines Radladers im Niederwerrner Weg nach links auf einen land- und forstwirtschaftlichen Weg in Richtung Poppenhausen abbiegen.

Dabei erkannte er offenbar zwei entgegenkommende Fahrradfahrer zu spät.

Von Radlader erfasst

Während ein 80-Jähriger gerade noch rechtzeitig von seinem Fahrrad abspringen konnte, wurde seine Lebensgefährtin von dem abbiegenden Radlader erfasst.

Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Zur Aufklärung des exakten Unfallgeschehens wendet sich die Polizei Schweinfurt mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

  • Wer kann Angaben dazu machen, wer in der Vergangenheit mit dem abgebildeten Radlader gefahren ist?
  • Wer hat den Radlader am Unfalltag gesehen oder kann Angaben zum Unfallhergang machen?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schweinfurt unter Tel. 09721/202-0 entgegen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT