Stand Up Paddling in Schweinfurt. Foto: Schweinfurt 360°/ F.Trykowski
Stand Up Paddling in Schweinfurt. Foto: Schweinfurt 360°/ F.Trykowski

Stand Up Paddling: Der Trendsport auf dem Main

Surfen meets Kanufahren

Während der Fokus in der Vergangenheit überwiegend auf Wellenreiten oder Kitesurfen lag, begeistern sich immer mehr Leute jetzt für Stand Up Paddling (SUP) – das „Paddeln im Stehen“. Ausprobieren kann man den Sport in Schweinfurt am Stadtstrand. Dieser ist vor kurzem in seine dritte Saison gestartet und bietet Grundkurse, sowie einen Board-Verleih an.

Was steckt dahinter?

SUP ist ein Mix aus Surfen und Kanufahren und geht ursprünglich auf polynesische Fischer zurück, die aufrecht auf ihren Kanus über das Meer vor Tahiti paddelten. Heute hat es sich zu einer echten Trendsportart entwickelt, die nicht nur auf Hawaii oder in Australien eine besondere Popularität genießt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Egal ob Fluss, See oder Ozean, diese Sportart kann man auf so gut wie jedem Gewässer betreiben – auch auf unserem schönen Main!

Warum ist ein Kurs notwendig?

Zwischen Mai und September werden regelmäßig SUP-Kurse am Stadtstrand angeboten. Die Grundkurse sind für zwei bis vier Personen ausgelegt und dauern ca. 90 Minuten. Boards und Ausrüstung werden nur an Personen verliehen, die vorab einen Kurs besucht haben. Aber warum ist ein Kurs überhaupt notwendig? Neben dem Erlernen des Umgangs mit Board und Paddel zielen die Kurse vor allem darauf ab, den Teilnehmern das richtige Verhalten auf dem Streckenabschnitt des Mains zu vermitteln. Wegen der besonderen Lage des SUP-Spots im Mündungsbereich einer Schifffahrtsschleuse und des Stauwehrs ist ein Kurs aus Sicherheitsgründen auch für SUP-Könner von Nöten, um Unfälle zu vermeiden.

Fließendes Gewässer und eine befahrene Wasserstraße haben ganz andere Gefahrenstellen, als beispielsweise ein See. Durch den Kurs möchten die Initiatoren den Sportlern ein Höchstmaß an Sicherheit bieten, schließlich teilt man sich den Main mit der Freizeit- und Berufsschifffahrt, die ebenso weder behindert, noch gefährdet werden soll. Der Kurs berechtigt allerdings nicht, auf anderen Locations zu fahren. Hier findet man die aktuellen Kurstermine.

Stadtführung der besonderen Art

Lust unser Städtchen mal ganz anders zu erkunden? Dann startet doch eine Stadtführung per Paddel. Los geht’s am Stadtstrand Richtung Gutermann-Promenade, an der neuen Mainlände entlang bis zu den Weinbergen. Auf Höhe der Peterstirn darf man auf den Boards ein Glas Schweinfurter Wein genießen – dann geht’s zurück zum Ausgangspunkt. Während der Tour erfährt man zudem viele interessante Infos zur Geschichte unserer Stadt. Wem die Route nicht zusagt, kann auch eine alternative Tour vereinbaren. Weitere Infos findet man direkt auf der Homepage „Stand Up Paddling Schweinfurt am Main“.

SW Kalender 2017

Anzeige

Schweinfurt, was geht?

Parties, Konzerte, Festivals und jede Menge andere coole Events in und um Schweinfurt, findet man ab jetzt auf „Schweinfurt, was geht?“, unserer neuen Event-Plattform. Außerdem halten wir Schweinfurt-Fans auf der dazugehörigen Facebook-Seite „Schweinfurt, was geht?“ über die besten Veranstaltungen auf dem Laufenden. Jetzt liken und informiert bleiben!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

stand-up-paddling-der-trendsport-auf-dem-main-schweinfurt-city