Seit dem 1. Juli 2015, hat die neue Erstaufnahmeeinrichtung (AE) auf dem ehemaligen Kasernengelände für Flüchtlinge und Asylbewerber in Schweinfurt eröffnet. – Foto: SWity
Seit dem 1. Juli 2015, hat die neue Erstaufnahmeeinrichtung (AE) auf dem ehemaligen Kasernengelände für Flüchtlinge und Asylbewerber in Schweinfurt eröffnet. – Foto: SWity

Einsatzkräfte bedroht und Widerstand geleistet

20-Jähriger in Gewahrsam

SCHWEINFURT. Am Samstagabend nahm die Schweinfurter Polizei einen 20-jährigen Bewohner der Asylbewerberunterkunft im Kasernenweg in Gewahrsam.

Er hatte sich gegenüber Einsatzkräften der Feuerwehr und der Polizei aggressiv verhalten und diese bedroht.

Auf der Wache leistete er dann noch Widerstand. Die Ermittlungen laufen.

Brandfehlalarm ausgelöst

Gegen 22.00 Uhr befanden sich Einsatzkräfte der Schweinfurter Feuerwehr und eine Streife der Polizeiinspektion Schweinfurt in der Unterkunft, nachdem über einen eingeschlagenen Feuermelder ein Brandfehlalarm ausgelöst worden war.

Ein 20-jähriger algerischer Bewohner baute sich gegenüber den Feuerwehrmännern auf, schrie diese an und bedrohte sie. Gleiches tat er gegenüber den ebenfalls hinzukommenden Polizeibeamten.

Letztlich wurden ihm Handfesseln angelegt und er in Gewahrsam genommen. Bei seiner Verbringung in eine Haftzelle leistete er zudem noch Widerstand und beleidigte die Ordnungshüter.

Verletzt wurde niemand. Die Nacht verbrachte der junge Mann in einer Haftzelle.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT