Banner

5 gute Taten, die man in Schweinfurt gemacht haben muss

Karmapunkte sammeln

Jeden Tag eine gute Tat? Wie oft schafft man es wirklich täglich eine gute Tat zu vollbringen? Dabei muss man nicht unbedingt Leben retten um einem Mitmenschen das Leben zu versüßen und auch nicht unbedingt ein Ehrenamt vornehmen (was natürlich auch sehr zu empfehlen ist).

Um zu helfen, bedarf es keiner außergewöhnlichen Gabe oder außerordentlicher Muskelkraft, oft reicht es einfach nur aus, da zu sein. Daher heißt es einfach die Augen offen halten und öfter mal umschauen, wer gerade Hilfe benötigen könnte.

Nachbarschaftshilfe

Fangen wir doch einfach mal vor der eigenen Haustüre an zu kehren. Wie häufig beschweren wir uns doch über Dinge, die nicht so laufen, wie wir es gerne hätten? Wie oft sind wir hingegen dankbar für Dinge, die gut gelingen oder komplett nach Plan laufen? Natürlich hat jeder mal einen schlechten Tag, wie schön wäre es also, wenn genau an solch einem Tag der Nachbar zu einem kommt, um mit einem Kaffee zu trinken? Oder wie schön wäre es, wenn die Nachbarin vom Einfamilienhaus gegenüber einfach mal den Hund ausführt und man dazu kommt, mal kurz durch zu atmen? Oft sind es nur die kleinen Dinge im Leben die einen glücklich machen.

Daher sollte man gerade in seiner Nachbarschaft immer die Augen offen halten, wie man seinen nächsten Menschen helfen könnte. Sei es beim Reintragen der Einkäufe, beim Blumengießen oder auch mal für eine Stunde Babysitten. Eure Nachbarn werden sich sicher nicht über eine nette Geste beschweren, im Gegenteil – vielleicht bilden sich so sogar richtige Nachbarschaftsfreundschaften?

Rectangle
topmobile2

Spenden statt Wegwerfen

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft und das, obwohl es viele Bedürftige gibt, die von unserem „Müll“ leben könnten. Häufig weiß man einfach nicht, wohin mit den alten Sachen und will sie einfach nur los werden. Doch warum nicht die Chance nutzen, seine ehemaligen Schätze zu spenden. Nicht alles, was man leichtfertig in die Mülltonne oder auf den Wertstoffhof schmeißt, ist wirklich Müll! Für solche Angelegenheiten gibt es Sozialkaufhäuser die Waren aus zweiter Hand annehmen und wieder verkaufen. Die somit nicht nur den eingestaubten Dingen sondern auch den Menschen eine Chance geben, ein neues Leben zu führen. Hier tut man nicht nur etwas Gutes für den Menschen, sondern auch für die Umwelt!

Anlaufstellen in und um Schweinfurt:

  • Rotkreuzladen
    Wo? Obere Str. 2, 97421 Schweinfurt
  • Sozialkaufhaus Brauchbar gGmbH
    Wo? Grombühlstraße 52, 97080 Würzburg
  • Aplawia e.V. – Möbel und mehr (Kostenlose Abholung von verwertbarem Hausrat, Büchern und Kleidung)
    Wo? Lochweg 22, 97318 Kitzingen

Fremde werden Freunde

Jeder, der schon mal länger im Ausland war, weiß, wie wertvoll es ist, ein wenig Interesse und Zuspruch von Einheimischen zu bekommen. Manchmal reicht schon das Gefühl, einen Ansprechpartner zu haben, und man fühlt sich schon ein bisschen mehr zu Hause in der Fremde.

Für Geflüchtete ist diese Art von Hilfe ganz besonders wichtig, da sie sich nur so langfristig in Deutschland integrieren können. Wer zwei bis drei Stunden in der Woche aufwenden kann und Lust darauf hat, Menschen aus anderen Ländern kennenzulernen und ihnen zu helfen sollte definitiv mal an folgenden Anlauftstellen vorbei schauen: Die Diakonie, der Paritätische e.V. und viele andere Vereine setzen sich für mehr Kontakt zwischen Neuankömmlingen und Schweinfurtern ein.

Glück auf vier Pfoten

Der beste Freund des Menschen und dennoch gibt es einige Fälle bei denen Hunde nicht artgerecht gehalten werden. In solchen Fällen kommen die Hunde und auch die vielen anderen Tiere zur Pflege ins Tierheim. Auch im Tierheim Schwebheim gibt es zahlreiche Vierbeiner und Zweibeiner. Alle brauchen ihre Zuneigung und Verpflegung. Neben Spenden und ehrenamtlicher Hilfe kann man den einsamen Vierbeinern hier vor allem mit einem ausgedehnten Spaziergang eine große Freude bereiten. Als Inhaber eines Gassigeherausweises ist es einem hier möglich, nach einer einmaligen Schulung, Hunde auszuführen.

Gassizeiten:

  • Mo-Sa: 08:30 – 11:30 Uhr
  • Mo,Mi,Do: 14:00 – 16:30 Uhr
  • So: 08:30 – 10:00 Uhr

Armen Menschen Essen kaufen

Wie schlecht geht es dem ein oder anderen wirklich? Egal, Fakt ist: Es geht uns mit Sicherheit (fast) allen definitiv besser! Wer aber nicht einfach nur Geld spenden, freundlich zulächeln und dann seinen Weg fortsetzen möchte, sollte den Bettler auf eine warme Mahlzeit einladen. Sich zusammen auf die Suche nach etwas zu essen machen und am Ende die dankbaren Blicke in den Augen der Menschen zu sehen, macht einfach nur glücklich und ist auf jeden Fall eine Tat, die jeder schon einmal in Schweinfurt gemacht haben sollte!

Für diesen Artikel wurden weder Dienstleistungen noch Geldmittel ausgetauscht. 

Rectangle2
topmobile3
Banner 2 Topmobile