Polizei, Blaulicht
Streifenwagen LED "Polizei" -Symbolfoto: Pascal Höfig

Verschiedene Zwischenfälle im Verkehrsgeschehen

Aufgefahren

SCHWEINFURT. Zu einem immens hohen Sachschaden kam es gestern Mittag gegen 12.45 Uhr. In der Friedrich-Ebert-Straße fuhren zwei Pkw in gleiche Richtung. Nachdem die vorweg fahrende Ford-Fahrerin verkehrsbedingt halten musste und die nachfahrende 40-Jährige mit ihrem Kia dies zu spät erkannte, krachten beide Fahrzeuge zusammen. Die 27-jährige Geschädigte musste leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro entstand.

Ausgefahren

SCHWEINFURT. Beim Herausfahren aus einer Grundstückseinfahrt in der Silbersteinstraße stieß gestern gegen 14.05 Uhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer gegen den sich dort befindlichen Pkw eines 61-Jährigen. Hierdurch entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt 3.000 Euro.

Angefahren

SCHWEINFURT. Mittwochvormittag gegen 10.40 Uhr kam es am Schillerplatz zu einer Kollision zweier Fahrzeuge, wobei sich ein Beteiligter der Feststellung seiner Personalien durch Flucht entzog. Beide Pkw waren in Fahrtrichtung Schultesstraße unterwegs, wobei der 78-jährige Geschädigte mit seinem Opel in die Fahrspur nach links wechselte. Gleich darauf fuhr der unbekannte Fahrzeugführer mit einem silbernen Pkw am Pensionär links vorbei und berührte dessen Pkw, wodurch ein Sachschaden von 800 Euro entstand.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT