Scheunenbrand in Üchtelhausen

2.000 Euro Sachschaden

ÜCHTELHAUSEN. Im Ortsteil Zell kam es gestern gegen 15.30 Uhr zu einem Brand. Zunächst war davon auszugehen, dass in der Scheune des 51-jährigen Geschädigten trockenes Heu sich selbst entzündete. Während der Sachverhaltsaufnahme kristallisierten sich jedoch heraus, dass eventuell zwei Schüler als für den Brand Verantwortliche in Frage kommen könnten.

Die Ermittlungen dauern an. In den Löscheinsatz waren die Feuerwehren Üchtelhausen, Zell, Dittelbrunn und Hesselbach eingebunden. Die Floriansjünger kämpften 1 ½ Stunden gegen den Brand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT