Blaulicht - Symbolbild: Pascal Höfig
Blaulicht - Symbolbild: Pascal Höfig

Haus wegen Gasgeruch evakuiert

Evakuierung und Sperrung

SCHWEINFURT. Wegen eines Gasaustritts ist es am Montagnachmittag zu einer Evakuierung eines Mehrfamilienhauses in der Steinstraße gekommen. Vorsorglich wurden auch noch die umliegenden Straßen für die Zeit der Überprüfung gesperrt. Nach der Entwarnung durch die Feuerwehr konnten die Bewohner wieder in das Haus zurückkehren.

Ablauf des Ereignisses

Für das Ereignis konnte im Nachhinein folgender Ablauf eruiert werden: Um 14.38 Uhr erfolgte im Haus der Austausch des Gaszählers durch ein Subunternehmen der Stadtwerke Schweinfurt aus den neuen Bundesländern. Dabei dürfte höchstwahrscheinlich ein Montagefehler aufgetreten sein. Gegen 16.15 Uhr wurde durch einen Anwohner Gasgeruch im Bereich des Kellers festgestellt, welcher zu einer Alarmierung der Feuerwehr und der Polizei führte.

Gasleitung abgestellt

Danach erfolgten sofort eine Absperrung der umliegenden Straßen und die Evakuierung sämtlicher Hausbewohner. Nach dem Abstellen der Hauptgasleitung zum Haus wurde eine Überprüfung durch die Feuerwehr und die Stadtwerke vorgenommen.
Nach rund einer Stunde konnte Entwarnung gegeben werden und die Hausbewohner konnten wieder zurückkehren. Ebenfalls erfolgte die Aufhebung der Straßensperren.

Mitarbeiter der Stadtwerke versuchten sodann das Problem zu beheben. Es ließ sich aber nicht vermeiden, dass die Anwohner mit Gasanschluss jetzt für rund einen Tag ohne Energie auskommen mussten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT