Symbolfoto: Pascal Höfig
Symbolfoto: Pascal Höfig

Autofahrer unter Drogeneinfluss unterwegs

Ermittlungen gegen 37-jährigen

SCHWEINFURT. Wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz wird seit dem frühen Mittwochmorgen gegen einen 37-jährigen Autofahrer ermittelt. Er steht im Verdacht unter Drogeneinfluss seinen Fiat Scudo geführt zu haben. Bestätigen sich diese Angaben nach der durchgeführten Blutentnahme, so droht dem Betroffenen eine Bußgeldanzeige über 530 Euro, die Eintragung von zwei Punkten auf sein Verkehrssünderkonto in Flensburg und die Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots.

Ausfallerscheinungen

Gegen 1 Uhr schloss eine Steifenwagenbesatzung auf den vorausfahrenden Autofahrer auf der Maxbrücke auf. Bei der anschließenden allgemeinen Verkehrskontrolle wurden deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen, wie stark gerötete Bindehäute, glasige Augen und starre Pupillen sowie Gleichgewichtsstörungen festgestellt.

Tests positiv

Nachdem auch noch ein freiwilliger Urintest positiv auf eine THC-Einnahme ansprach, wurde die Blutentnahme angeordnet, die später von einem Arzt in der Polizeiwache durchgeführt worden ist. Nach der vorübergehenden Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels wurde der Proband wieder entlassen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT